ARCHIV: Nobilis® IB D1466 ad us. vet.[V]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Veterinaria AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Lebendimpfstoff gegen Infektiöse Bronchitis (Stamm D1466), gefriergetrocknet, für Hühner.

ATCvet: QI99CZ

 

Zusammensetzung

1 Dosis (lyophilisiert) enthält:
IB Virusstamm D1466 mind. 3.0 log10 EID50 1, Stabilisatoren, max. 1 mg Gentamicin
 
1 EID50 = 50% Embryo-Infektionsdosis: der benötigte Titer, um bei 50% von mit dem Virus geimpften Embryonen eine Infektion hervorzurufen.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Aviäres Infektiöses Bronchitisvirus
 

Zielspezies

Huhn
 

Indikationen

Aktive Immunisierung von Zucht- und Legetieren gegen infektiöse Bronchitis, verursacht durch den Virusstamm D1466. Die Impfung mit Nobilis IB D1466 ersetzt nicht die Impfung mit IB-Stämmen vom Typ Massachusetts (H-Stämme).
 

Dosierung / Anwendung

Impfschema

Nobilis IB D1466 sollte im Alter von 8 - 10 Wochen geimpft werden. Zur Aufrechterhaltung des Impfschutzes wird die Impfung alle 8 - 10 Wochen wiederholt.
Aufgrund möglicher Interferenz sollte 2 Wochen vor und nach der Impfung nicht mit anderen IB Lebend­impfstoffen geimpft werden.
 

Dosierung und Anwendung

Die Verabreichung kann als Trinkwasser-, Spray- oder oculo-nasale Impfung erfolgen.
 

A. Trinkwasser

Der Impfstoff wird in so viel Trinkwasser gelöst wie von den Hühnern in ca. 2 Std. aufgenommen wird. Den zu impfenden Tieren sollte 2 Std. vor der Impfung das Trinkwasser entzogen werden.
 

B. Spray

1000 Impfstoffdosen werden in 1 l Trinkwasser gelöst und aus 30 - 40 cm Distanz auf die Hühner gesprüht.
 

C. Oculo-nasale Instillation

Der Impfstoff wird in Solvens Oculo/Nasal oder in physiologischer Kochsalzlösung gelöst und mit einem standardisierten Tropfer appliziert (normalerweise 30 ml pro 1000 Dosen). 1 Tropfen ist aus einer Höhe von einigen cm auf ein Nasenloch bzw. Auge zu verabreichen.
 

Zu beachten:

-Der Impfstoff ist unmittelbar nach dem Auflösen zu verwenden.
-Das Trinkwasser darf nicht chloriert sein und darf keine Desinfektionsmittel enthalten.
-Hände und Geräte nach Durchführung der Impfung waschen und desinfizieren.
-Angebrochene und leere Impfstoffflaschen unschädlich beseitigen.
 

Anwendungseinschränkungen

Nur gesunde Hühner impfen.
 

Unerwünschte Wirkungen

3 - 6 Tage nach der Impfung können vereinzelt verschärfte Atemgeräusche oder Niesen auftreten, abhängig vom IB-Immunstatus sowie dem Allgemeinzustand der Tiere zum Zeitpunkt der Impfung.
 

Sonstige Hinweise

Aufbewahrung

Zwischen 2° und 8°C im Dunkeln aufbewahren.
 
Medikament, für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

Flaschen zu 1000 Impfstoffdosen.

Zulassung erloschen am: 31.12.2004

Abgabekategorie: Immunbiologische Erzeugnisse dürfen nur an Tierärztinnen/Tierärzte abgegeben werden.

 

Hersteller

Intervet International B.V., Boxmeer (NL)

IVI Nr. 1403

Informationsstand: 05/2001

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.