ARCHIV: Nobilis® IB H52 ad us. vet.[V]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Veterinaria AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Lebendimpfstoff gegen Infektiöse Bronchitis (Stamm H52), gefriergetrocknet, für Hühner

ATCvet: QI99CZ

 

Zusammensetzung

1 Dosis (lyophilisiert) enthält:
IB Virusstamm H52 mind. 3.0 log10 EID50 1, Stabilisatoren, max. 1 mg Gentamicin
 
1 EID50 = 50% Embryo-Infektionsdosis: der benötigte Titer, um bei 50% von mit dem Virus geimpften Embryonen eine Infektion hervorzurufen.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Aviäres Infektiöses Bronchitisvirus
 

Zielspezies

Huhn
 

Indikationen

Aktive Immunisierung von Hühnern gegen infektiöse Bronchitis, verursacht durch Stämme vom Typ Massachusetts (H-Stämme). Nobilis IB H52 wird nur zur Wiederholungsimpfung nach vorausgegangener Erstimpfung mit Nobilis IB H120 angewendet.
 

Dosierung / Anwendung

Impfschema

Nobilis IB H120 wird bei gesunden Hühnern ab dem 1. Lebenstag eingesetzt.
Wiederholungsimpfungen zur Aufrechterhaltung des Impfschutzes während der Legeperiode werden mit Nobilis IB H52 durchgeführt.
Impfzeitpunkt und Applikationsform sind unter Berücksichtigung der jeweiligen Gegebenheiten (wie Immunstatus, Infektionsdruck, Haltungsform und Aufzuchtprogramm) festzulegen.
 

Dosierung und Anwendung

Die Verabreichung kann als Trinkwasser-, Spray- oder oculo-nasale Impfung erfolgen.
 

A. Trinkwasser

Der Impfstoff wird in so viel Trinkwasser gelöst wie von den Hühnern in ca. 2 Std. aufgenommen wird. Den zu impfenden Tieren sollte 2 Std. vor der Impfung das Trinkwasser entzogen werden.
 

B. Spray

1000 Impfstoffdosen werden in 1l Trinkwasser gelöst und aus 30 - 40 cm Distanz auf die Hühner gesprüht.
 

C. Oculo-nasale Instillation

Der Impfstoff wird in Solvens Oculo/Nasal oder in physiologischer Kochsalzlösung gelöst und mit einem standardisierten Tropfer appliziert (normalerweise 30 ml pro 1000 Dosen). 1 Tropfen ist aus einer Höhe von einigen cm auf ein Nasenloch bzw. Auge zu verabreichen.
 

Zu beachten:

-Der Impfstoff ist unmittelbar nach dem Auflösen zu verwenden.
-Das Trinkwasser darf nicht chloriert sein und darf keine Desinfektionsmittel enthalten.
-Hände und Geräte nach Durchführung der Impfung waschen und desinfizieren.
-Angebrochene und leere Impfstoffflaschen unschädlich beseitigen.
 

Anwendungseinschränkungen

Nur gesunde Hühner impfen.
 

Unerwünschte Wirkungen

Im allgemeinen wird nach Anwendung von Nobilis IB H52 keine adverse Reaktion beobachtet. Sollten in den ersten 10 Tagen nach der Impfung vereinzelt verschärfte Atemgeräusche oder andere leichtgradige klinische Symptome von seiten des Respira­tions­traktes auftreten, so ist das Allgemeinbefinden der Tiere in der Regel nicht gestört.
 

Sonstige Hinweise

Aufbewahrung

Zwischen 2° und 8°C im Dunkeln aufbewahren.
 
Medikament, für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

Flaschen zu 1000 Impfstoffdosen.

Zulassung erloschen am: 31.12.2004

Abgabekategorie: Immunbiologische Erzeugnisse dürfen nur an Tierärztinnen/Tierärzte abgegeben werden.

 

Hersteller

Intervet International B.V., Boxmeer (NL)

IVI Nr. 1349

Informationsstand: 05/2001

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.