ARCHIV: Duphamun Liquid ad us. vet.[V]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

ufamed AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Paramunitätsinducer

ATCvet: QI99

 

Zusammensetzung

1 ml wässrige Suspension enthält mindestens: 107,0 GKID50 inaktiviertes Avipox-Virus, gezüchtet auf embryonierten Hühnereiern und 0,1 mg Thiomersal als Konservierungsmittel.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Aviäres Pockenvirus
 

Zielspezies

Rind, Schwein
 

Eigenschaften / Wirkungen

Im allgemeinen ist Duphamun für eine prophylaktische Behandlung von Tieren mit erhöhtem Infektionsrisiko oder herabgesetzter lmmunabwehr indiziert, z.B. postnatal, bei Tieren, die auf kleinem Raum zusammengebracht werden, beim Transport oder unter sonstigen Stressbedingungen.
Die Applikation von Duphamun induziert Paramunität. Diese beruht auf einer:
-Steigerung der Phagozytose,
-Steigerung der Interferonproduktion,
-Stimulierung des Iymphopoetischen Systems.
Die in der Regel durch Duphamun erzeugte Paramunität überbrückt, auch aufgrund des schnellen Wirkungseintritts, die Zeitspanne bis zur Ausbildung einer erregerspezifischen Immunität.
 

Indikationen

Paramunitätsinducer zur Erhöhung der unspezifischen körpereigenen Abwehr. Besonders zur Prophylaxe der Crowding disease bei der Kälber- und Ferkelmast und zur Unterstützung der Therapie infektiöser Faktorenkrankheiten und Mischinfektionen.
 

Dosierung / Anwendung

Kälber: 2 × 2 ml Duphamun im Abstand von 3 - 5 Tagen
 
Rinder: 2 ml täglich bis zu 5 Tagen
 
Ferkel, jünger als 2 Wochen: sofort nach der Geburt 0,5 ml, nach 1 - 5 Tagen weitere 0,5 ml
 
Schweine, 2 Wochen - 3 Monate: 2 × 1 ml im Abstand von 3 - 5 Tagen
 
Schweine über 3 Monate: 2 × 2 ml im Abstand von 3 - 5 Tagen. Nach einer Pause von 8 - 10 Tagen kann die Applikation wiederholt werden.
 
Zur intramuskulären oder subkutanen Injektion.
 

Anwendungseinschränkungen

keine
 

Unerwünschte Wirkungen

Anaphylaktische Reaktionen können nach Anwendung auftreten. Antidot: Adrenalin (Suprarenin®)
 

Absetzfristen

keine
 

Wechselwirkungen

keine bekannt
 

Sonstige Hinweise

Das Präparat ist dunkel bei +2° C bis +8° C zu lagern und darf nach Ablauf des auf Packung und Etikett angegebenen Verfalldatums nicht mehr angewendet werden.
 
-Aseptische Vorsichtsmassnahmen sind zu beachten.
-Nicht verwendeten Impfstoff, leere Flaschen usw. unschädlich beseitigen bzw. desinfizieren.
-Inhalt nach Anbruch des Behältnisses schnellstmöglich (innerhalb von 24 Stunden) verbrauchen, um Verunreinigungen und Wirksamkeitsverluste zu vermeiden.
-Vor Gebrauch sanft schütteln.
-Einmal gefrorene Vakzine darf nicht mehr verwendet werden.
 
Dieses Arzneimittel ist für Kinder unzugänglich aufzubewahren!
 

Packungen

Schachtel mit 10 × 2 ml Ampullen, 20 ml Flasche

Zulassung erloschen am: 31.12.1999

Abgabekategorie: Immunbiologische Erzeugnisse dürfen nur an Tierärztinnen/Tierärzte abgegeben werden.

 

Hersteller

Duphar B.V., Weesp (NL)

IVI Nr. 1047

Informationsstand: 12/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.