Carprox® 100 mg ad us. vet., Tabletten
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz

Virbac (Switzerland) AG

Nichtsteroidales Antiphlogistikum für Hunde

ATCvet-Code: QM01AE91

 

Zusammensetzung

1 Tablette zu 100 mg enthält:
Wirkstoff:Carprofenum 100 mg
Hilfsstoffe:Aromatica, Excipiens pro Compresso.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Carprofen
 

Eigenschaften / Wirkungen

Carprofen ist ein nichtsteroidaler Entzündungshemmer (NSAID) mit analgetischer und antipyretischer Wirkung. Carprofen hemmt zwar, wie die meisten anderen NSAID, die Cyclooxygenase. Bei therapeutischer Dosis ist diese Hemmung jedoch minimal. Dies ist eine mögliche Erklärung für die gute gastrointestinale und renale Verträglichkeit von Carprox.
 

Pharmakokinetik

Carprofen wird nach peroraler Verabreichung sehr schnell absorbiert. Bereits nach 30 Minuten werden hohe Blutspiegel erreicht. Die Halbwertszeit beim Hund beträgt ca. 8 Stunden. Die Ausscheidung erfolgt überwiegend über die Galle. Ein kleiner Teil wird über den Harn ausgeschieden. Eine Kumulation von Carprofen bei vorschriftsgemässer Anwendung findet nicht statt, da nach 24 Stunden 97 - 98% ausgeschieden sind.
 

Indikationen

Die orale Anwendung von Carprofen ist hauptsächlich indiziert bei Osteoarthritis, rheumatoider Arthritis, Spondylitis und anderen akuten oder chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Zudem können Carprox® Tabletten zur Verlängerung der postoperativen Analgesie eingesetzt werden.
 
4 mg Carprofen/kg KGW einmal täglich per os. Tritt nach 14 Tagen keine Besserung ein, ist der Fall neu zu beurteilen. Postoperativ kann die mit Carprox® Injektionslösung eingeleitete parenterale Behandlung zur Analgesie und Entzündungshemmung mit Carprox® Tabletten fortgesetzt werden. Die Dosierung beträgt 4 mg / kg KGW pro Tag über 5 Tage.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Carprofen soll nicht bei Tieren mit eingeschränkter Nieren-, Leber- oder Herzfunktion oder bei Tieren mit gastrointestinalen Ulcerationen oder Blutungen eingesetzt werden.
Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Carprofen.
Nicht bei trächtigen oder laktierenden Hündinnen anwenden.
Nicht bei Hunden unter 4 Monate anwenden.
Nicht bei Katzen anwenden.
 

Vorsichtsmassnahmen

Da das Tierarzneimittel aromatisiert ist, besteht die Gefahr, dass Hunde und Katzen die Tabletten gezielt aufsuchen und übermässig aufnehmen. Aus diesem Grund ist das Präparat für Tiere unerreichbar aufzubewahren.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Über typische unerwünschte Wirkungen nicht steroidaler Entzündungshemmer (NSAIDs) wie Erbrechen, weiche Kotkonsistenz/Durchfall, okkultes Blut im Kot, Appetitlosigkeit und Lethargie wurde berichtet. Diese unerwünschten Wirkungen treten normalerweise innerhalb der ersten Behandlungswoche auf und sind in den meisten Fällen vorübergehend und verschwinden nach Beendigung der Therapie. In sehr seltenen Fällen können sie ernsthaft oder tödlich sein.
Wenn unerwünschte Wirkungen auftreten, sollte die Behandlung mit dem Produkt abgebrochen und ein Tierarzt konsultiert werden.
Wie bei anderen NSAIDs besteht das Risiko von raren idiosynkratischen hepatischen und renalen unerwünschten Wirkungen.
 

Wechselwirkungen

Nicht gleichzeitig mit anderen NSAIDs, nephrotoxischen oder stark proteingebundenen Medikamenten verabreichen.
 

Sonstige Hinweise

Bei Raumtemperatur (15 - 25°C), vor Licht geschützt und in der Originalverpackung lagern. Halbierte Tabletten im geöffneten Blisterfach aufbewahren und innerhalb von 24 Stunden verwenden.
Das Präparat darf nur bis zum mit "EXP" bezeichneten Datum verwendet werden.
Arzneimittel für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

Faltschachteln mit 20, 50 und 100 Tabletten.

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 63'228

Informationsstand: 03/2014

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.