mdi-book-open-variant Impressum mdi-help Hilfe / Anleitung mdi-printer Webseite ausdrucken mdi-bookmark Bookmark der Webseite speichern mdi-magnify Suche & Index Tierarzneimittel mdi-sitemap Sitemap CliniPharm/CliniTox-Webserver mdi-home Startseite CliniPharm/CliniTox-Webserver mdi-email Beratungsdienst: Email / Post / Fax / Telefon
PDF-Version:    PB    ID    ID

1  

NAME UND ANSCHRIFT DER ZULASSUNGSINHABERIN UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DER HERSTELLERIN, DIE FÜR DIE CHARGENFREIGABE VERANTWORTLICH IST

Andermatt BioVet AG, Stahlermatten 6, CH-6146 Grossdietwil
 

2  

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Formivar 60% ad us. vet., Lösung für Honigbienen
 

3  

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Wirkstoff: 70,6 g Ameisensäure 85%
Sonstiger Bestandteil: 29,4 g Wasser
Klare, farblose Lösung mit stechendem Geruch.
 

Wissenschaftliche Hintergrunddaten (CliniPharm Wirkstoffdaten)

● Ameisensäure
 

4  

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Zur Behandlung der Varroose der Honigbiene.
 

5  

GEGENANZEIGEN

Nicht während der Tracht anwenden.
 

6  

NEBENWIRKUNGEN

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Die offene Brut kann geschädigt werden. Bei Überdosierung sind Brutverluste und Königinnenverluste möglich.
 

7  

ZIELTIERART(EN)

Honigbiene (Apis mellifera)
 

8 DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Zum Verdunsten über dem Brutraum mit Hilfe eines geeigneten Applikators. Zur korrekten Handhabung die Gebrauchsanleitung des verwendeten Applikators konsultieren. Die Behandlung erfolgt zweimal im Jahr, einmal direkt nach der Honigernte und das zweite Mal nach einer Phase der Auffütterung vor der Brutpause (Juli/August bzw. September). Weitere Angaben insbesondere auch Dosierung und einzuhaltende Umgebungstemperatur sind der aktuellen Ausgabe des «Leitfadens Bienengesundheit» des Zentrums für Bienenforschung zu entnehmen www.apis.admin.ch.
 

9  

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Die Wirksamkeit hängt unter anderem von der Beutenart, von den Wetterverhältnissen während der Behandlung und vom verwendeten Verdampfungsgerät ab.
 
 
Honig: Keine. Anwenden nach der letzten Honigernte des Jahres. Bei einer Behandlung im Frühling während der Trachtzeit (Notbehandlung), darf der Honig aus einer allfälligen 2. Tracht in diesem Fall wegen Rückständen nicht in Verkehr gebracht werden.
 

11

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren. Unter 30°C lagern. Nicht im Kühlschrank lagern oder einfrieren. Vor Frost schützen. Im Originalbehältnis aufbewahren. Aufrecht lagern. Nicht direktem Sonnenlicht aussetzen.
 

12

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart:
Ameisensäure führt zu einer Atemhemmung und Übersäuerung der Varroamilben. Diese reagieren empfindlicher auf Ameisensäure als Bienenlarven und adulte Bienen.
 
Besondere Vorsichtsmassnahmen für den Anwender:
Im Freien oder gut belüfteten Räumen arbeiten. Die Lösung verursacht Verätzungen! Dämpfe nicht einatmen! Beim Arbeiten mit Ameisensäure sind Schutzkleidung, säurefeste Schutzhandschuhe und eine Schutzbrille zu tragen. Bei versehentlichem Hautkontakt betroffene Stelle sofort mit Wasser abwaschen. Bei versehentlichem Verschlucken Mund spülen und reichlich Wasser trinken, kein Erbrechen herbeiführen. Bei versehentlichem Augenkontakt sofort mit Wasser spülen, Kontaktlinsen entfernen und Arzt konsultieren. Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt hinzuziehen.
 

13

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN ERFORDERLICH

Nicht aufgebrauchte Mengen des Tierarzneimittels sind vor der Entsorgung stark mit Wasser zu verdünnen (mindestens im Verhältnis 1:10) und können anschliessend dem öffentlichen Abwassersystem beigeführt werden.
 

14

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

25.04.2023
Weitere Angaben zu diesem Tierarzneimittel finden Sie unter www.swissmedic.ch und www.tierarzneimittel.ch.
 

15

WEITERE ANGABEN

Packungen: 1l Flasche
ATCvet Code: QP53AG01
Abgabekategorie D: Abgabe ohne Verschreibung nach Fachberatung
Swissmedic 62888 003
 

Zusatzinformationen Präparat (CliniPharm)

ATCvet-Code: QP53AG01

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

© 2024 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie

Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.