Alzane® ad us. vet., Injektionslösung
PDF-Version:  Deutsch  Français 
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Dr. E. Graeub AG

Injizierbarer Medetomidin-Antagonist für Hund und Katze

ATCvet-Code: QV03AB90

 

Zusammensetzung

1 ml wässrige Lösung enthält:
Atipamezoli hydrochloridum5.0 mg
Conserv.: E 2181.0 mg
Natrii chloridum, Aqua ad iniectabilia.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Atipamezol
 

Eigenschaften / Wirkungen

Alzane® ad us. vet. enthält den Wirkstoff Atipamezol, ein selektiver, spezifischer und stark wirksamer alpha-2-Rezeptor Antagonist. Die Blockierung von alpha-2-Rezeptoren fördert die Freisetzung und den Umsatz des Neurotransmitters Noradrenalin sowohl im zentralen wie auch im peripheren Nervensystem. Diese sympathische Stimulierung durch Atipamezol führt zu einem unterschiedlichen Grad von Erregung. Andere pharmakodynamische Wirkungen wie z.B. eine Beeinflussung des kardiovaskulären Systems sind gering; allerdings kommt es zu einem vorübergehenden Blutdruckabfall. Als alpha-2-Rezeptor Antagonist ist Atipamezol fähig, Wirkungen von Medetomidin, welches diese Rezeptoren stimuliert, zu verhindern und zu beseitigen. Nach Einsatz von Medetomidin führt Atipamezol Hunde und Katzen rasch in einen normalen Zustand zurück. Die Sedation wird aufgehoben (das Tier ist fähig zu gehen usw.). Eine vorübergehende Erhöhung der Herzfrequenz kann vorkommen.
 

Pharmakokinetik

Atipamezol wird nach intramuskulärer Injektion rasch resorbiert. Die höchste Konzentration im Zentralnervensystem wird innerhalb von 10 bis 15 Minuten erreicht. Atipamezol wird schnell und vollständig metabolisiert und hauptsächlich via Harn und zu einem geringen Anteil via Kot ausgeschieden.
 

Indikationen

Hund, Katze: Aufheben der Wirkungen von Medetomidin (z.B. Dorbene®).
 
Zur einmaligen intramuskulären Injektion. Die Injektion erfolgt 15 bis 60 Minuten nach der Medetomidin-Injektion (z.B. Dorbene®). Das Tier erlangt innerhalb von fünf bis zehn Minuten wieder einen normalen Zustand.
 

Hunde

Hunde erhalten die fünffache Menge (µg) der Medetomidin-Dosis. Alzane® ist fünfmal konzentrierter als z.B. Dorbene®, eine Medetomidin-Formulierung, darum ist dasselbe Volumen (ml) Alzane® wie Dorbene® zu verabreichen.
 
Dosierungsbeispiel für einen Hund von 10 kg KGW:
Dorbene®
Medetomidin 1 mg/ml
Alzane®
Atipamezol 5 mg/ml
0.4 ml i.v./i.m.
(entspr. 40 µg/kg KGW)
0.4 ml i.m.
(entspr. 200 µg/kg KGW)
 

Katzen

Katzen soll die zweieinhalbfache Menge (µg) der Medetomidin-Dosis verabreicht werden. Weil Alzane® fünfmal konzentrierter ist als z.B Dorbene®, eine Medetomidin-Formulierung, muss nur die Hälfte des Volumens von Dorbene® appliziert werden.
 
Dosierungsbeispiel für eine Katze von 5 kg KGW
Dorbene®
Medetomidin 1 mg/ml
Alzane®
Atipamezol 5 mg/ml
0.4 ml i.v./i.m.
(entspr. 80 µg/kg KGW)
0.2 ml i.m.
(entspr. 200 µg/kg KGW)
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Nicht bei trächtigen oder säugenden Tieren anwenden, da die Verträglichkeit nicht geprüft wurde.
 

Vorsichtsmassnahmen

-Bei Tieren mit Herzkrankheiten oder sonstwie gestörtem Allgemeinzustand ist besondere Vorsicht angebracht.
-Kombinierte Anwendung von Medetomidin und Ketamin:
    -Katzen: Alzane® frühestens 30 - 40 Minuten nach der letzten Ketamingabe applizieren.
    -Hunde: Alzane® frühestens eine Stunde nach der Applikation von 2.5 mg/kg KGW Ketamin anwenden; bei höherer Ketamindosierung noch länger bis zur Antagonsierung von Medetomidin warten.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Ein vorübergehender Blutdruckabfall wird während der ersten 10 Minuten nach Injektion von Atipamezol beobachtet. Es können vorübergehend Ängstlichkeit, Übererregung und Tachykardie vorkommen.
 

Wechselwirkungen

Atipamezol sollte nicht mit anderen zentral wirksamen Arzneimitteln als Medetomidin (wie z.B. Azepromazin, Diazepam oder Opiaten) verabreicht werden.
 

Sonstige Hinweise

Medikament ausser Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren. Bei Raumtemperatur (15 - 25 °C) in der Originalverpackung und vor Licht geschützt aufbewahren. Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit "Exp" bezeichnetem Datum verwendet werden. Aufbrauchfrist nach erster Entnahme: 28 Tage.
 

Packungen

Durchstechflasche zu 10 ml

Abgabekategorie: A

Swissmedic Nr. 60'562

Informationsstand: 05/2010

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.