Noroclav® 50 ad us. vet., Tabletten
PDF-Version:  Français 
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

ufamed AG

Antibiotikum für Hunde und Katzen

ATCvet-Code: QJ01CR02

 

Zusammensetzung

Noroclav® Tabletten 50 mg:
Amoxicillinum (ut A. trihydricum) 40 mg, Acidum clavulanicum (ut Kalii clavulanas) 10 mg, Aromatica, Color: E 122, Excipiens pro compresso
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Amoxicillin - Clavulansäure
 

Eigenschaften / Wirkungen

Amoxicillin gehört zu den Breitspektrumpenicillinen. Besondere Eigenschaften dieser Wirksubstanz sind ihre rasche bakterizide Wirkung, die gute orale Absorption, ihre grosse Bioverfügbarkeit, sowie eine exzellente Gewebeverteilung und niedrige Toxizität. Durch die Zugabe von Clavulansäure wird das Wirkspektrum von Amoxicillin auch auf ß-Laktamase produzierende Stämme erweitert. Clavulansäure inaktiviert irreversibel die ß-Laktamasen, die zum grössten Teil für die Resistenz von Bakterien gegenüber Penicillin verantwortlich sind. In vitro ist Noroclav® gegen eine grosse Reihe von klinisch wichtigen aeroben und anaeroben Bakterien wirksam.
 
Das Wirkungsspektrum umfasst speziell folgende Bakterien:
Gram positive: Staphylokokken (incl. ß-Laktamase produzierende Stämme), Streptokokken, Corynebakterien, Clostridien, Peptostreptococcus spp.
 
Gram negative: Bordetella bronchiseptica, E. coli (incl. ß-Laktamase produzierende Stämme), Campylobacter spp., Klebsiella spp., Proteus spp., Pasteurella spp., Fusobacterium necropherum, Bacteroides spp. (incl. ß-Laktamase produzierende Stämme), Salmonella spp.
 

Pharmakokinetik

Amoxicillin und Clavulansäure werden nach oraler Verabreichung bei Hund und Katze rasch und in hohem Masse resorbiert. Gleichzeitige Fütterung hat einen geringen Einfluss auf die Resorption aus dem Magen-Darm-Trakt. Die Resorptionskurven der beiden Komponenten sind ähnlich, nach einmaliger oraler Verabreichung der empfohlenen Dosis werden folgende Werte gemessen:
 
Amoxicillin
 Tmax (h)Cmax (μg/ml)
Hund1.81 ± 0.5886.62 ± 2.714
Katze2.69 ± 0.5617.12 ±  1.460
 
Clavulansäure
 Tmax (h)Cmax (μg/ml)
Hund1.03 ± 0.3010.70 ± 0.234
Katze1.83 ± 0.2271.67 ± 0.381
 
Die Blutspiegel beider Substanzen sinken nach erreichen der Maximalwerte relativ schnell, die Ausscheidung erfolgt vorwiegend renal.
 

Indikationen

Behandlung bakterieller Infektionen bei Hunden und Katzen, u.a. tiefe und oberflächliche Infektionen von Haut und Weichteilen (Pyodermien, Abszesse, Analbeutelentzündungen, Gingivitis etc.), Infektionen von Respirationstrakt, Urogenitaltrakt, Verdauungstrakt.
 
Dosierung: Zweimal täglich 12.5 mg/kg KGW (entsprechend 1 Tablette Noroclav® 50 mg pro 4 kg KGW oder 1 Tablette Noroclav® 250 mg pro 20 kg KGW, siehe Tabelle).
 
In hartnäckigen Fällen, besonders bei Infektionen des Respirationstraktes, kann die Dosis auf täglich zweimal 25 mg/kg erhöht werden. Empfohlene Therapiedauer: 5 - 7 Tage. In chronischen Fällen und bei beträchtlichen Gewebeschäden ist eine Verlängerung der Therapiedauer, je nach Indikation, empfehlenswert: Blaseninfektionen 10 - 28 Tage, Infektionen der Haut: 10 - 20 Tage, Erkrankungen des Respirationstraktes: 8 - 10 Tage. Verabreichung: Die Tabletten können ganz oder zerkleinert mit etwas Futter verabreicht werden.
 
Anzahl Tabletten pro Verabreichung, zweimal täglich
KörpergewichtNoroclav® 50 mgNoroclav® 250 mg
  1 - 2 kg   ½   -
  3 - 5 kg   1   -
  6 - 9 kg   2   -
  10 - 13 kg   3   -
  14 - 18 kg   4   -
  19 - 25 kg   -   1
  26 - 35 kg   -   1 ½
  36 - 49 kg   -   2
  50 kg   -   3
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen
Penicillin-Überempfindlichkeit.
Noroclav® Tabletten dürfen nicht an Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster und Springmäuse verabreicht werden. Bei anderen kleinen Pflanzenfressern ist ebenfalls Vorsicht geboten.
 
Vorsichtsmassnahmen
Penicilline und Cephalosporine können nach Injektion, Inhalation, oraler Aufnahme oder Hautkontakt zu Hypersensibilität führen. Hypersensibilität auf Penicilline kann zu Kreuzreaktionen mit Cephalosporinen führen, und umgekehrt.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Penicilline können allergische Reaktionen auslösen.
 

Wechselwirkungen

Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten bekannt.
 

Sonstige Hinweise

Trocken und unter 25°C lagern. Medikament vor Kindern geschützt lagern. Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit "Exp." bezeichneten Datum verwendet werden.
 
Bei bekannter Hypersensibilität jeglichen Kontakt mit diesem Produkt vermeiden. Sollten nach Produktkontakt Hautrötungen, Schwellungen im Gesicht und Atemprobleme auftreten, melden Sie sich unverzüglich bei einem Arzt.
 

Packungen

Noroclav® Tabletten 50 mg:
Packungen à 10 Blister (100 Tabletten)

Abgabekategorie: A

Swissmedic Nr. 57'027

Informationsstand: 06/2005

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.