Synulox® Suspension ad us. vet., Injektionssuspension
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Zoetis Schweiz GmbH

Gebrauchsfertiges, penicillinasefestes Breitspektrumpenicillin ad injectionem für Rind, Schwein, Hund und Katze

ATCvet-Code: QJ01CR02

 

Zusammensetzung

Amoxicillinum anhydricum 140 mg ut amoxicillinum trihydricum, acidum clavulanicum 35 mg ut kalii clavulanas, propylenglycoli octanoas et decanoas, ad suspensionem pro 1 ml.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Amoxicillin - Clavulansäure
 

Eigenschaften / Wirkungen

Amoxicillin ist ein halbsynthetisches Penicillin mit breitem Spektrum. Es zeichnet sich durch rasche bakterizide Wirkung, gute Absorption vom Injektionsort, exzellente Gewebeverteilung und niedrige Toxizität aus.
Kalium-Clavulanat inaktiviert die Betalaktamasen, die zum grössten Teil für die Resistenz von Bakterien gegenüber Penicillin verantwortlich sind, irreversibel. Dadurch wird das Wirkspektrum von Amoxicillin auch auf β-Laktamase produzierende Stämme erweitert. In vitro ist Synulox Suspension gegen eine grosse Reihe von klinisch wichtigen Bakterien wirksam.
Das Wirkungsspektrum umfasst speziell folgende Bakterien:
Gram positive: Actinobacillus spp., Staphylokokken (inklusive β-Laktamase produzierende Stämme), Streptokokken, Enterokokken, Actinomyces spp. (Corynebacteria), Clostridien, Bacillus anthracis, Actinomyces bovis, Peptococcus spp.
Gram negative: E. coli (inklusive β-Laktamase produzierende Stämme), Bordetella bronchiseptica, Campylobacter spp., Klebsiella spp., Proteus spp., Pasteurella spp., Fusobacterium necrophorum, Bacteroides spp. (inklusive β-Laktamase produzierende Stämme), Haemophilus spp., Salmonella spp., Actinobacillus ligneresi, Moraxella spp.
 

Pharmakokinetik

Nach Applikation einer einzelnen therapeutischen Dosis des Präparates wurden die folgenden Eliminationshalbwertszeiten ermittelt:
 
 
(Amoxicillin)

(Clavulan­säure)
Kalb: i.m.6.72 Std.1.08 Std.
Schwein (12 kg): i.m.2.96 Std.0.55 Std.
Hund: s.c.6.77 Std.0.78 Std.
Katze: s.c.1.09 Std.1.15 Std.
 
Nach mehrmaliger Applikation an aufeinanderfolgenden Tagen wurde bei Kälbern und Schweinen eine deutliche Verlängerung der Eliminationshalbwertszeit von Amoxicillin beobachtet. Die Halbwertzeit von Clavulansäure wurde dagegen durch mehrmalige Applikation kaum beeinflusst.
 

Indikationen

Bakterielle Infektionen bei Rind, Schwein, Hund und Katze.
Bei Hund und Katze eignet sich Synulox Suspension besonders für tiefe und oberflächliche Infektionen von Haut und Weichteilen sowie für Infektionen des Urogenital-, Verdauungs- und Atmungstraktes.
Bei Rindern eignet sich Synulox Suspension für Infektionen des Respirationstraktes und von Weichteilen (z.B. Abszesse) sowie zur Behandlung von Metritis und Mastitis.
Beim Schwein ist Synulox Suspension zur Behandlung einer grossen Reihe von Erkrankungen geeignet. Speziell indiziert ist Synulox Suspension bei Atemwegserkrankungen (z.B. Actinobacillus pleuropneumoniae), Erkrankungen verursacht durch E. coli, Infektionen um die Geburt (z.B. Mastitis-Metritis-Agalactiae).
 
Synulox Suspension in einer Dosierung von 8,75 mg (7,0 mg Amoxicillin, 1,75 mg Clavulansäure) pro kg KGW, bei Rind, Hund und Katze i.m. oder s.c. beim Schwein i.m., verabreichen. Dies entspricht 1 ml Injektionsvolumen der Suspension pro 20 kg KGW.
Flasche vor der Entnahme gut schütteln und nur trockene Spritzen verwenden. Injektionsstelle nach Verabreichung massieren. Injektion einmal täglich während drei bis fünf Tagen vornehmen.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Synulox Suspension nicht bei Kaninchen, Meerschweinchen, Hamstern und Springmäusen verabreichen. Auch bei allen andern kleinen Herbivoren ist Vorsicht geboten. Synulox Suspension nicht verabreichen bei bekannter Penicillin-Überempfind­lichkeit.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Gelegentlich verursacht Synulox Suspension am Injektionsort lokale Gewebereaktionen.
 
Milch:3 Tage
Fleisch:Rind: 28 Tage / Schwein: 19 Tage
 

Sonstige Hinweise

Penicilline und Cephalosporine können beim Anwender nach Injektion, Inhalation, oraler Aufnahme oder Hautkontakt zu Hypersensibilität führen. Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit diesem Produkt bei bekannter Hypersensibilität. Sollten nach Produktkontakt Hautrötungen, Schwellungen im Gesicht und Atemprobleme auftreten, melden Sie sich unverzüglich bei einem Arzt.
-Bei Raumtemperatur (15° - 25°C) lagern. Das Produkt darf nur bis zu dem auf der Packung mit "Exp." bezeichneten Datum verwendet werden.
-Ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.
-Angebrochene Flaschen innerhalb von 28 Tagen aufbrauchen.
-Vermeiden Sie, dass Wasser in das Produkt gelangt. Dies führt zu dunkelbraunen Tröpfchen in der Suspension, ein Zeichen für die Hydrolyse der Clavulansäure. Verwenden Sie diesen Inhalt nicht weiter, er hat eine eingeschränkte antimikrobielle Wirkung.
-Vor Gebrauch gut schütteln.
 

Packungen

Flaschen à 50 ml und Packungen zu 6 Flaschen à 100 ml

Abgabekategorie: A

Swissmedic Nr. 54'122

Informationsstand: 05/2007

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.