Adequan® IM ad us. vet.[E], Injektions­lösung
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Daiichi Sankyo (Schweiz) AG

HINWEIS: Exportspezialität (Nur für den Vertrieb im Ausland zugelassen)!

Lösung zur intramuskulären Injektion bei nicht infektiösen Gelenkserkrankungen des Pferdes

ATCvet-Code: QM01AX25

 

Zusammensetzung

Heparinoidum (chondroitini polysulfas) 500 mg
aqua ad injectabilia q.s. ad solutionem pro 5 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Chondroitinsulfat
 

Eigenschaften / Wirkungen

Die Wirkung von Adequan® ist vor allem auf folgende Prozesse zurückzuführen:
1.Einbau des Wirkstoffs in die Matrix des Knorpels
2.Stimulation der Proteoglykansynthese der Chondrozyten in vitro
3.Inhibition einer Vielzahl kataboler Enzyme
4.Förderung der Hyaluronsäuresynthese
5.Zunahme der Viskosität der Synovia
6.Hemmung der PGE2-Synthese
 
Durch die unterschiedlichen Angriffspunkte im Gelenkstoffwechsel wirkt Adequan® günstig gegen Knorpeldegeneration.
 

Pharmakokinetik

Nach der intramuskulären Injektion kann Glykosaminoglykanpolysulfat rasch in den Gelenken nachgewiesen werden.
 

Indikationen

Lahmheit bei Pferden, die durch degenerative, nicht infektiöse Gelenkerkrankungen hervorgerufen wird.
 

Dosierung / Anwendung

Während 4 Wochen jeweils im Abstand von 4 Tagen 1 Ampulle Adequan® intramuskulär injizieren (7 Injektionen).
Injektionsbezirk gründlich reinigen und desinfizieren. Die Injektion unter sterilen Kautelen vornehmen. Abhängig von der Schwere der Erkrankung mindestens 3 Tage Stallruhe verordnen. Danach allmählich wieder mit Training oder der gewohnten Arbeit beginnen.
Akute entzündliche Gelenksprozesse müssen vor der intramuskulären Adequan®-Therapie mit spezifischen Entzündungshemmern bekämpft werden.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Erhöhte Blutungsneigung, Magen-Darm-Ulzera, Leber-, Nieren- und Pankreaserkrankungen.
 

Vorsichtsmassnahmen

Mangels ausreichender Erfahrung sollen Deck­hengste, trächtige Stuten und Jungtiere, deren Skelettwachstum noch nicht abgeschlossen ist, nicht behandelt werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Bei Anzeichen von Überempfindlichkeit muss die Behandlung abgebrochen werden.
Bei Überdosierung kann es für einige Stunden zu einer Verlängerung der Gerinnungszeit (Partialthrombo­plastinzeit) kommen.
Haarausfall kann in seltenen Fällen während der Therapie auftreten, ist aber nach Absetzen der Injektionen reversibel.
Während der Behandlung kann es zu einer Beeinträchtigung der Leber- und Pankreasfunktionen kommen.
 
Keine.
 

Wechselwirkungen

Adequan® kann die gerinnungshemmende Wirkung von nicht-steroidalen Antiphlogistika und von Antikoagulantien verstärken.
Nicht mit anderen Arzneimitteln mischen, da Inkompatibilitäten möglich sind.
 

Sonstige Hinweise

Nicht über 25°C lagern.
Vor Licht schützen.
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Die Durchstechflasche im Umkarton aufbewahren.
Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den örtlichen Vorschriften zu entsorgen.
 

Packungen

Nur für den Vertrieb im Ausland bestimmt

Exportspezialität: Vertrieb in der Schweiz nicht zugelassen!

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 52'806

Informationsstand: 11/2008

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.