HINWEIS: momentan nicht lieferbar (Lieferengpass)!

Arovet AG

Langwirkendes Amoxicillin mit Breitbandeffekt für Rinder, Schafe, Schweine, Hunde und Katzen

ATCvet-Code: QJ01CA04

 

Zusammensetzung

Amoxicillinum anhydricum 150 mg, Aluminii monostearas, antiox. E320 80 µg, E321 80 µg, cocos oleum q.s. ad solutionem pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Amoxicillin
 

Eigenschaften / Wirkungen

Amoxicillin, ist ein halbsynthetisches Penicillin, besitzt eine rasche bakterizide Wirkung und ein breites Wirkungsspektrum gegen Gram-positive und Gram-negative pathogene Bakterien, u.a. gegen E. coli, Klebsiella pneumoniae, Proteus, Salmonellen, Streptokokken und Penicillinase-negative Staphylokokken.
Dank seiner Wirkungsart verhindert Amoxicillin den Wiederausbruch von Infektionen der Atemwege. Die fehlende Toxizität aller Penicilline ist erwähnenswert.
 

Pharmakokinetik

Amoxicillin wird kaum metabolisiert und wird grösstenteils unverändert über die Nieren ausgeschieden. Der Übergang in die Milch ist nicht nur wegen der hohen Polarität, sondern auch wegen der sauren Natur der Substanz begrenzt. Die schnelle Ausscheidung von Amoxicillin durch den Urin führt zu einer raschen Clearance. Die Depot-Suspension der intramuskulären oder der subkutanen Amoxicillin-Injektion ergibt eine relativ langsame und stete Abgabe des Produkts in den Kreislauf und gleicht die schnelle Ausscheidungsrate aus. Dadurch bleibt der Plasmaspiegel und die Gewebekonzentration während fast 48 Stunden nach der Injektion aufrecht erhalten.
 

Indikationen

Infektionen bakteriellen Ursprungs des Verdauungs‑, Respirations- und Urogenitaltraktes sowie der Haut und der Weichteile. Sekundärinfektionen. Vorbeugung postoperativer Infektionen.
 
 
Bei Rindern, Schafen und Schweinen: nur intramuskuläre Injektion
Bei Hunden und Katzen: intramuskuläre und subkutane Injektion
15 mg/kg Körpergewicht (1 ml / 10 kg Körpergewicht) intramuskulär oder subkutan. Injektionsstelle massieren. Falls erforderlich Nachbehandlung nach 48 Stunden. Maximale Menge an einer gleichen Stelle: 15 ml. Zum Aufziehen von BETAMOX LA trockene Nadel verwenden um Hydrolyse von Amoxicillin zu verhindern. Falls das zu verabreichende Volumen pro Injektionsstelle für Rinder 15 ml und für Schafe und Schweine 4 ml übertrifft, soll diese aufgeteilt und an zwei oder mehreren Stellen verabreicht werden.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikation

BETAMOX LA nicht intravenös und nicht intrathecal injizieren. Amoxicillin sowie andere Penicilline nicht bei Nagern verwenden. Bekannte Überempfindlichkeit gegen Penicillin oder Cephalosporin.
 

Vorsichtsmassnahmen

keine
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Es können allergische Reaktionen auftreten.
 
 
Rinder:
Essbare Gewebe: 39 TAGE
Milch: 4.5 TAGE / 108 STUNDEN
 
Schweine:
Essbare Gewebe: 42 TAGE
 
Schafe:
Essbare Gewebe: 29 TAGE
Milch: Nicht bei laktierenden Schafen anwenden, deren Milch für den menschlichen Verzehr vorgesehen ist.
 

Wechselwirkungen

Gleichzeitiger Gebrauch von bakteriostatischen und bakteriziden Antibiotika ist in der Regel nicht empfohlen.
 

Sonstige Hinweise

Vor Gebrauch gut schütteln. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Lichtgeschützt, bei Raumtemperatur, (jedoch unter 25°C und frostfrei) lagern. Aufbrauchfrist nach erster Entnahme: 28 Tage.
 

Packungen

Flasche zu 100 ml

Abgabekategorie: A

 

Hersteller

Norbrook, Newry, GB

Swissmedic Nr. 48'808

Informationsstand: 04/2021

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.