Imaverol® ad us. vet.[L]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Elanco Tiergesundheit AG

HINWEIS: momentan nicht lieferbar (Lieferengpass)!

Breitspektrum-Antimykotikum; für Pferde, Rin­der, Hunde

ATCvet-Code: QD01AC90

 

Zusammensetzung

Enilconazolum 100 mg, Excip. ad emuls. pro 1 ml.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Enilconazol
 

Eigenschaften / Wirkungen

Imaverol ist ein Präparat zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut.
Die Gebrauchsverdünnung mit einem Wirkstoffgehalt von 0,2% ist nich korrosiv und reizt weder Haut noch Schleimhäute, auch nicht bei der behandelnden Person. Das Ablecken behandelter Stellen ist unbedenklich.
 

Indikationen

Trichophyton verrucosum, T. mentagrophytes, T. equinum, Microsporum canis, M. gypseum.
 

Dosierung / Anwendung

Die Behandlung erfolgt mit einer 50fachen Verdünnung (Wirkstoffgehalt 0,2%). Man stellt die Ge­brauchs­verdünnung her, indem man 1 Teil Imaverol in 50 Teile lauwarmes Wasser giesst und umrührt.
Der Materialverbrauch für die Ganzkörperbehandlung richtet sich nach der Grösse der Tiere, wobei etwa mit folgenden Werten gerechnet werden kann:
 
Mittleres Pferd
40 ml (3 Esslöffel) IMAVEROL und 2 Liter Wasser
 
Junges Rind
25 ml (2 Esslöffel) IMAVEROL und 1 ¼ Liter Wasser
 
Hund
10 ml (2 Teelöffel) IMAVEROL und ½ Liter Wasser
 
Vor der ersten Behandlung wird filziges und langes Haar abgeschnitten. Dicke Krusten auf pilzbefallenen Stellen werden mit etwas Schmierseifenwasser eingeweicht.
 
Die Behandlung ist äusserlich. Sie besteht aus einer Ganz­kör­per­waschung und erfahrungsgemäss 4 Nach­be­handlungen (bis zur Abheilung) in Intervallen von 3 - 4 Tagen.
Mit einem Schwamm oder einem Sprühgerät wird das Fell benetzt. Indem man gegen den Strich arbeitet, erreicht man einen intensiven Hautkontakt. Die behandelten Stellen sollen nicht mit Wasser nachgespült werden, Heimtiere kann man mit Papier oder einem Haartrockner leicht abtrocknen.
Bei der ersten Behandlung wird die ganze Körperoberfläche benetzt, damit auch verstreut anhaftende Pilzsporen erfasst werden. Bei den nachfolgenden Behandlungen werden nur noch die sichtbar erkrankten Hautpartien sowie eine sie umgebende etwa handbreite Zone gewaschen.
Die Waschlösung muss für jede Behandlung frisch zubereitet werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Keine.
 

Sonstige Hinweise

Hautpilze sind auch auf den Menschen übertragbar. Man soll deshalb bei der Behandlung Handschuhe tragen.
Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "EXP." bezeichneten Datum verwendet werden.
Medikament für Kinder unerreichbar und bei Raumtemperatur (15 - 25°C) aufbewahren.
Aufbrauchfrist des unverdünnten Produktes nach Öffnen der Flasche: 3 Monate.
 

Packungen

Konzentrat: 100 ml

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 46'523

Informationsstand: 05/2010

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.