mdi-book-open-variant Impressum mdi-help Hilfe / Anleitung mdi-printer Webseite ausdrucken mdi-bookmark Bookmark der Webseite speichern mdi-magnify Suche & Index Tierarzneimittel mdi-sitemap Sitemap CliniPharm/CliniTox-Webserver mdi-home Startseite CliniPharm/CliniTox-Webserver mdi-email Beratungsdienst: Email / Post / Fax / Telefon

1      

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Laurabolin® 25 mg ad us. vet., Injektionslösung für Hunde und Katzen
 

2      

QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG

1 ml enthält:
Wirkstoff: 
Nandroloni lauras25 mg
  
Sonstige Bestandteile: 
Alcohol benzylicus (E1519)104.0 mg
 
Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie unter Abschnitt 6.1.
 

Wissenschaftliche Hintergrunddaten (CliniPharm Wirkstoffdaten)

● Nandrolon
 

3      

DARREICHUNGSFORM

Injektionslösung
Ölige, leicht gelbliche Lösung
 

4      

KLINISCHE ANGABEN

4.1  

Zieltierart(en)

Hund und Katze
 

4.2   

Anwendungsgebiete unter Angabe der Zieltierart(en)

Laurabolin® wird vorwiegend bei Tieren eingesetzt, die an schwächenden und erschöpfenden Krankheiten leiden. Bei verschiedenen medizinischen und chirurgischen Indikationen, einschliesslich Erkrankungen, die mit starken Gewebeverlusten einhergehen, kann eine Therapie mit diesem Anabolikum über einen längeren Zeitraum angezeigt sein.
 

4.3   

Gegenanzeigen

Nicht anwenden bei trächtigen Tieren.
Nicht anwenden bei Tieren mit Hypercalcämie.
Nicht anwenden bei Tieren mit androgen abhängigen Tumoren.
Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder dem sonstigen Bestandteil.
 

4.4   

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Keine.
 

4.5   

Besondere Warnhinweise für die Anwendung

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Anwendung bei Tieren
Nicht zutreffend.
 
Besondere Vorsichtsmassnahmen für den Anwender
Bei versehentlicher Selbstinjektion können vorübergehende, schmerzhafte lokale Reaktionen auftreten. Vermeiden Sie versehentliche Selbstinjektion. Bei versehentlicher Selbstinjektion ist ein Arzt zu Rate zu ziehen und die Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen.
 
Dieses Arzneimittel enthält Benzylalkohol und kann Hautreizungen verursachen. Hautkontakt vermeiden. Bei Hautkontakt mit Seife und Wasser waschen. Wenn die Reizung anhält, suchen Sie einen Arzt auf. Nach Gebrauch Hände waschen.
Das Produkt kann Augenreizung verursachen. Kontakt mit den Augen vermeiden. Wenn das Produkt mit den Augen in Berührung kommt, spülen Sie die Augen sofort mit reichlich Wasser aus und suchen Sie einen Arzt auf, wenn die Reizung anhält.
Eine Virilisierung des Fetus kann auftreten, wenn schwangere Frauen mit dem Tierarzneimittel in Berührung kommen. Daher sollte das Tierarzneimittel nicht von schwangeren Frauen oder Frauen angewendet werden, die eine Schwangerschaft planen.
Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Nandrolon oder einem der sonstigen Bestandteile sollten den Kontakt mit dem Tierarzneimittel vermeiden.
 

4.6   

Nebenwirkungen (Häufigkeit und Schwere)

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Eine Langzeitanwendung kann in sehr seltenen Fällen zu Verhaltensänderungen führen. Diese ist nach Beendigung der Behandlung reversibel. Bei Tieren, die mit dem Tierarzneimittel behandelt werden, können in sehr seltenen Fällen androgene Nebenwirkungen beobachtet werden, insbesondere bei weiblichen Tieren.
Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermassen definiert:
 
Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen)
Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)
Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1.000 behandelten Tieren)
Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)
Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschliesslich Einzelfallberichte).
 

4.7   

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Nicht anwenden während der gesamten Trächtigkeit.
 

4.8   

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Es liegen keine Informationen zur gleichzeitigen Anwendung von Antikoagulanzien und Insulin bei Hunden vor.
Beim Menschen können anabolische Steriode die Wirkung von Antikoagulanzien verstärken.
Steroide können die Glukosetoleranz erhöhen und den Bedarf an Insulin oder anderen Antidiabetika verringern. Daher sollten diabetische Tiere sorgfältig überwacht werden, und eine Dosisanpassung von Antidiabetika kann erforderlich sein.
 
 
Katze:1 mg/kg KGW
Hund:1 mg/kg KGW bis zu einer Maximaldosis von 25 mg pro Tier
 
HundDosisMenge
5 kg KGW5 mg0.2 ml
10 kg KGW10 mg0.4 ml
15 kg KGW15 mg0.6 ml
20 kg KGW20 mg0.8 ml
>20 kg KGW  25 mg  1.0 ml
 
Anwendung: i.m. oder s.c.
Bei chronischen Indikationen oder während verzögerter Rekonvaleszenz ist die Behandlung in der angegebenen Dosierung in Abständen von 3 bis 4 Wochen zu wiederholen.
 

4.10

Überdosierung (Symptome, Notfallmassnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich

Bei Behandlungen über einen längeren Zeitraum und bei Überdosierung können androgene Nebenwirkungen auftreten.
 

4.11

Wartezeit(en)

Nicht zutreffend.
 

5      

PHARMAKOLOGISCHE EIGENSCHAFTEN

Pharmakotherapeutische Gruppe: Anabolische Steroide zum systemischen Gebrauch, Nandrolon
ATCvet-Code: QA14AB01
 

5.1   

Pharmakodynamische Eigenschaften

Laurabolin® ist ein langwirkendes Steroid mit ausgeprägten anabolen, jedoch nur schwach ausgeprägten androgenen Eigenschaften. Es kann daher sowohl bei männlichen als auch bei weiblichen Tieren angewendet werden. Laurabolin® hat einen positiven Effekt auf den Stickstoff-, Kalzium- und Phosphorstoffwechsel.
 

5.2   

Angaben zur Pharmakokinetik

Verestertes Nandrolon wird vom subkutanen oder intramuskulären Depot resorbiert und im Plasma rasch hydrolisiert. Dabei wird Nandrolon freigesetzt. Bei der langkettigen Fettsäure Laurat beträgt die Halbwertzeit für die Resorption 243 Stunden, die Wirkung von Laurabolin® hält daher 3 bis 4 Wochen an.
 

5.3   

Umweltverträglichkeit

Keine Angaben.
 

6      

PHARMAZEUTISCHE ANGABEN

6.1   

Verzeichnis der sonstigen Bestandteile

Alcohol benzylicus (E1519)
Arachidis oleum
 

6.2   

Wesentliche Inkompatibilitäten

Keine bekannt.
 

6.3   

Dauer der Haltbarkeit

Haltbarkeit des Tierarzneimittels im unversehrten Behältnis: 36 Monate
Haltbarkeit nach erstmaligem Öffnen/Anbruch des Behältnisses: 4 Wochen
 

6.4   

Besondere Lagerungshinweise

Bei Raumtemperatur lagern (15°C - 25°C). Vor Licht schützen.
 

6.5   

Art und Beschaffenheit des Behältnisses

Glas Typ I Flasche mit Gummistopfen und Aluminiumkappe
Packungsgrössen:
Flasche zu 10 ml in einer Faltschachtel
 

6.6   

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Entsorgung nicht verwendeter Tierarzneimittel oder bei der Anwendung entstehender Abfälle

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den geltenden Vorschriften zu entsorgen.
 

7      

ZULASSUNGSINHABERIN

MSD Animal Health GmbH
Werftestrasse 4, 6005 Luzern
 

8      

ZULASSUNGSNUMMER(N)

Swissmedic 37596 028 10 ml
Abgabekategorie B: Abgabe auf tierärztliche Verschreibung
 

9      

DATUM DER ERTEILUNG DER ERSTZULASSUNG / ERNEUERUNG DER ZULASSUNG

Datum der Erstzulassung:11.01.1973
Datum der letzten Erneuerung:19.04.2022
 

10    

STAND DER INFORMATION

23.06.2022
 

VERBOT DES VERKAUFS, DER ABGABE UND / ODER DER ANWENDUNG

Nicht zutreffend.

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

© 2022 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie

Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.