1      

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Tetracyclin-Stricker 1,0 g ad us. vet., Uterusobletten für Kühe
 

2      

QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG

Ein Oblette von 9 g enthält:
Wirkstoff:
Tetracyclin hydrochlorid 1,0 g
Sonstige Bestandteile:
Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie unter Abschnitt 6.1.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Tetracyclin
 

3      

DARREICHUNGSFORM

Uterusobletten.
Gelbliche Obletten.
 

4      

KLINISCHE ANGABEN

4.1  

Zieltierart(en)

Kühe
 

4.2   

Anwendungsgebiete unter Angabe der Zieltierart(en)

Prophylaxe und Therapie puerperaler Infektionen (Metritis, Endometritis, Lochiometra, Saprämie, Vaginitis) sowie Infektionen nach geburtshilflichen Eingriffen (nach Schwergeburten, Embryotomie, Kaiserschnitt, Proplapsus uteri, Verletzungen der Geburtswege, nach manuellem Ablösen der Nachgeburt, Retentio secundinarum), die durch tetracyclin-empfindliche Erreger verursacht werden.
 

4.3   

Gegenanzeigen

Nicht anwenden bei Infektionen mit tetracyclin-resistenten Erregern.
Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegen Tetracyclin oder einen der sonstigen Bestandteile.
Nicht anwenden bei schweren Nieren- oder Leberfunktionsstörungen.
 

4.4   

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Keine.
 

4.5   

Besondere Warnhinweise für die Anwendung

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Anwendung bei Tieren
Die Anwendung des Tierarzneimittels sollte unter Berücksichtigung eines Antibiogramms erfolgen.
Besondere Vorsichtsmassnahmen für den Anwender
Das Tierarzneimittel kann eine Sensibilisierung hervorrufen. Ein direkter Kontakt mit der Haut oder den Schleimhäuten ist zu vermeiden. Es wird empfohlen, beim Umgang mit dem Tierarzneimittel Handschuhe zu tragen und die Hände nach der Anwendung zu waschen.
 

4.6   

Nebenwirkungen (Häufigkeit und Schwere)

Bei gestörtem Flüssigkeitshaushalt ist die Gefahr einer Nierenfunktionsstörung erhöht.
Tetracyclin kann zu Leberschäden führen.
Unter der Therapie löst intensives Sonnenlicht bei geringer Hautpigmentierung häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren) eine Photodermatitis aus.
Allergische Reaktionen sind selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10'000 behandelten Tieren): Beim Auftreten allergischer oder anaphylaktischer Reaktionen ist ein sofortiges Absetzen des Tierarzneimittels erforderlich. Allergische Reaktionen können parenteral mit Glukokortikoiden und Antihistaminika behandelt werden.
 

4.7   

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Nicht anwenden während der gesamten Trächtigkeit.
 

4.8   

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Keine bekannt.
 

4.9    Dosierung und Art der Anwendung

Je nach Indikation und Schwere des Falles 1 - 2 Obletten tief in die Gebärmutter einlegen.
 

4.10

Überdosierung (Symptome, Notfallmassnahmen, Gegenmittel)

Nicht zutreffend.
 
Essbare Gewebe: 5 Tage
Milch: 4 Tage
 

5      

PHARMAKOLOGISCHE EIGENSCHAFTEN

Pharmakotherapeutische Gruppe: Antibiotikum
ATCvet-Code: QG51AA02
 

5.1   

Pharmakodynamische Eigenschaften

Tetracyclin ist ein Breitspektrumantibiotikum, das sich durch einen sehr grossen antibakteriellen Wirkungsbereich auszeichnet. Der Wirkungsbereich umfasst grampositive und gramnegative Erreger. Es können somit die bei Gebärmutterinfektionen am häufigsten vorkommenden Keime bekämpft werden. Tetracyclin wirkt bakteriostatisch.
 

5.2   

Angaben zur Pharmakokinetik

Tetracyclin verfügt aufgrund seiner Fettlöslichkeit über ein Verteilungsvolumen von über 1 l/kg und erreicht hohe zelluläre Gewebskonzentrationen (Kroker 1999b; Riviere 1995c). Tetracyclin wird über den Gastrointestinaltrakt zu 40% im Kot und über glomeruläre Filtration zu 60% im Urin ausgeschieden (Riviere 1995c). Durch Chelatbildung mit fecalem Material wird es inaktiviert (Plumb 1999; McEvoy 1992).
 

5.3   

Umweltverträglichkeit

Keine Angaben.
 

6      

PHARMAZEUTISCHE ANGABEN

6.1   

Verzeichnis der sonstigen Bestandteile

Lactosemonohydrat
Mikrokristalline Cellulose
Magnesiumstearat
 

6.2   

Wesentliche Inkompatibilitäten

Nicht zutreffend.
 

6.3   

Dauer der Haltbarkeit

Haltbarkeit des Tierarzneimittels im unversehrten Behältnis: 36 Monate.
 

6.4   

Besondere Lagerungshinweise

Bei Raumtemperatur lagern (15°C - 25°C).
 

6.5   

Art und Beschaffenheit des Behältnisses

Kunststoff-Schiebeschachtel mit 10 Obletten und Kunststoff-Packungen mit 100 Obletten
Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrössen in Verkehr gebracht.
 

6.6   

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Entsorgung nicht verwendeter Tierarzneimittel oder bei der Anwendung entstehender Abfälle

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den geltenden Vorschriften zu entsorgen.
 

7      

ZULASSUNGSINHABER

Biokema SA
Ch. de la Chatanérie 2, 1023 Crissier
021 633 31 31
021 633 31 00
hotline@biokema.ch
 

8      

ZULASSUNGSNUMMER(N)

Swissmedic 35686 010 10 Obletten
Swissmedic 35686 029 100 Obletten
Abgabekategorie B: Abgabe auf tierärztliche Verschreibung
 

9      

DATUM DER ERTEILUNG DER ERSTZULASSUNG / ERNEUERUNG DER ZULASSUNG

Datum der Erstzulassung:20.05.1970
Datum der letzten Erneuerung:04.09.2019
 

10    

STAND DER INFORMATION

10.12.2019
 

VERBOT DES VERKAUFS, DER ABGABE UND / ODER DER ANWENDUNG

Nicht zutreffend.

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.