mdi-book-open-variant Impressum mdi-help Hilfe / Anleitung mdi-printer Webseite ausdrucken mdi-bookmark Bookmark der Webseite speichern mdi-magnify Suche & Index Tierarzneimittel mdi-sitemap Sitemap CliniPharm/CliniTox-Webserver mdi-home Startseite CliniPharm/CliniTox-Webserver mdi-email Beratungsdienst: Email / Post / Fax / Telefon

Fritz Suhner

ATCvet-Code: QA16Q

 

Zusammensetzung

Camb. Cort. Tiliae 100%
 

Wissenschaftliche Hintergrunddaten (CliniPharm Wirkstoffdaten)

● Lindenrinde
 

Indikationen

Reinigungstrank "Natürlich" wird seit 70 Jahren zum Ausreinigen der Gebärmutter bei Kalberkühen angewendet.
Unträchtige Kühe, die schon vergeblich geführt wurden, können nach einer Reinigungskur wieder aufnehmen.
Reinigungstrank "Natürlich" ist ein reines Naturprodukt.
Eine Kurpackung genügt für eine 8 - 10-tägige Reinigungskur und kann, je nach Bedarf, verlängert werden.
 

Dosierung / Anwendung

Gebrauchsanweisung:

1. Tee-Kur
Pro Tag 3 lt. Wasser und 3 volle Suppenlöffel "Natür­lich"-Pulver gut kochen (1 Std.). Tee (auch mit Teesatz) morgens nüchtern eingeben. Geschmacksverbesserungen möglich mit Zucker, Schnaps oder mitkochen von einigen Wacholderbeeren.
 
oder
2. Anbrühen
Pro Tier ganze Kurpackung "Natürlich" mit 12 - 15 lt. heissem Wasser aufgiessen - gut ziehen lassen! Jeden Tag vor der Entnahme gut aufrühren und ca. 1 12 lt. Brühe eingeben.
 
oder
3. Trockengabe
Pro Tag 3 - 4 Suppenlöffel "Natür­lich"-Pulver dem "Gleck", Mehl, Grüsch oder anderem Futter beimischen, ev. leicht anfeuchten. Bei Trockengabe empfehlen wir 1 12 - 2 Kur­packungen pro Tier.
 
Bei normalem Kalbern beginnt die Kur am 2. Tag. Bei Nichtversäubern kann sofort anfänglich 2 mal pro Tag gegeben werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
 
keine
 

Sonstige Hinweise

Gut gereinigte Gebärmutter = gute Trächtigkeit!
Wir wünschen guten Erfolg
 

Packungen

300 g

Abgabekategorie: E

Swissmedic Nr. 10'175

Informationsstand: 08/2004

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

© 2022 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie

Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.