Vepured ad us. vet., Injektionssuspension für Schweine
PDF-Version:  Deutsch  Français 
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz

Dr. E. Graeub AG

Gereinigtes rekombinantes Verotoxin 2e gegen Ödemkrankheit bei Schweinen

ATCvet-Code: QI09AB02

 

Zusammensetzung

Jede 1-ml-Dosis enthält:
 
Wirkstoff: 
Rekombinantes Verotoxin 2e von E. coliRP ≥ 1.50*
*RP - Relative Potenz (ELISA)
  
Adjuvanzien:
Aluminiumhydroxid (Al 3+)2,117 mg
DEAE-Dextran
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Escherichia coli
 

Eigenschaften / Wirkungen

Der Impfstoff aus rekombinantem Verotoxin 2e stimuliert eine aktive Immunität gegen VT2e Toxin, das vom Erreger der Ödemkrankheit bei Schweinen produziert wird. Die Impfung induziert neutralisierende Antikörper zum Schutz gegen VT2e Toxin im Serum.
 

Indikationen

Aktive Immunisierung von Ferkeln ab dem 2. Lebenstag zur Vermeidung von Todesfällen, zur Reduktion klinischer Zeichen der Ödemkrankheit und Verringerung von Gewichtsverlusten während der Endmast bis zur Schlachtung (ab einem Alter von 164 Tagen), die mit einer Infektion von Verotoxin 2e produzierenden E.coli einhergehen.
 
Beginn der Immunität:21 Tage nach der Impfung
Dauer der Immunität:112 Tage nach der Impfung in präklinischen Studien (Challenge-Infektion)
 

Dosierung / Anwendung

Zur intramuskulären Anwendung.
Der Impfstoff muss vor der Verabreichung Raumtemperatur (15-25 °C) annehmen.
Vor Gebrauch gut schütteln.
Eine Einzelinjektion von 1 ml intramuskulär in die Halsmuskulatur verabreichen.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff, den Hilfsstoffen oder einem der sonstigen Bestandteile.
 

Vorsichtsmassnahmen

Nur gesunde Tiere impfen.
Nicht mit anderen Tierarzneimitteln mischen.
Die Unbedenklichkeit des Tierarzneimittels während Trächtigkeit und Laktation ist nicht belegt.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Vaccinovigilance-Meldung erstatten
 
Sehr häufige Nebenwirkungen:
-Leichte Entzündung an der Injektionsstelle (< 5 cm im Durchmesser), die sich in der Regel innerhalb von drei Tagen nach der Impfung ohne Behandlung zurückbildet.
-Leichte Depression am Tag der Impfung.
-Ein Temperaturanstieg von max. 1,2°C wurde beobachtet. Normale Temperaturen wurden innerhalb von 24 Stunden wieder erreicht.
 
Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermassen definiert:
-Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen während der Behandlung)
-Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)
-Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)
-Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)
-Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschliesslich Einzelfallberichte).
 
Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, feststellen, melden Sie diese unter www.vaccinovigilance.ch.
 
Null Tage.
 

Wechselwirkungen

Es liegen keine Informationen zur Unschädlichkeit und Wirksamkeit des Impfstoffes bei gleichzeitiger Anwendung eines anderen Tierarzneimittels vor. Ob der Impfstoff vor oder nach Verabreichung eines anderen Tierarzneimittels angewendet werden sollte, muss daher von Fall zu Fall entschieden werden.
 

Sonstige Hinweise

Arzneimittel ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.
Kühl lagern und transportieren (2-8°C). Nicht einfrieren. Vor Licht schützen.
Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen/Anbruch des Behältnisses: 10 Stunden.
Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit 'EXP' bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Packungen

Karton mit einer Durchstechflasche mit 10 Dosen (10 ml)
Karton mit 10 Durchstechflaschen mit 10 Dosen (10 ml)
Karton mit einer Durchstechflasche mit 50 Dosen (50 ml)
Karton mit einer Durchstechflasche mit 100 Dosen (100 ml)
Karton mit einer Durchstechflasche mit 250 Dosen (250 ml)

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

LABORATORIOS HIPRA, S.A.
Avda. la Selva, 135
17170 Amer (Girona)
SPANIEN

IVI Nr. 1760

Informationsstand: 12/2018

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.