Bovalto Respi 3 ad us. vet.
PDF-Version:  Deutsch  Français 
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz

Biokema SA

Inaktivierter Impfstoff gegen Bovines Respiratorisches Synzytialvirus, Bovines Parainfluenza 3-Virus und Mannheimia haemolytica; Suspension zur Injektion für Rinder

ATCvet-Code: QI02AL04

 

Zusammensetzung

Eine Impfdosis (2 ml) enthält:
 

Wirkstoffe:

Bovines Respiratorisches Synzytialvirus, inaktiviert, Stamm BIO-24RP ≥ 1*
Bovines Parainfluenza 3 Virus, inaktiviert, Stamm BIO-23RP ≥ 1*
Mannheimia haemolytica, inaktiviert, Serotyp 1A, Stamm DSM 5283RP ≥ 1*
 

Adjuvanzien:

Aluminium hydroxid8,0 mg
Quillaja Saponin (Quil A)0,4 mg
 

Sonstige Bestandteile:

Thiomersal0,2 mg
Formaldehyd≤ 1,0 mg
* RP = Relative Wirksamkeit verglichen mit dem Referenzserum, das von Meerschweinchen stammt, die mit einer Impfstoffcharge geimpft wurden, die sich bei der Zieltierart nach Belastungsinfektion als wirksam erwiesen hat.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Bovines Parainfluenzavirus - Bovines Respiratorisches Synzytialvirus - Mannheimia haemolytica
 

Eigenschaften / Wirkungen

Der Impfstoff induziert eine aktive Immunität gegen das bovine Respiratorische-Synzytial-Virus, Parainfluenza 3-Virus und Mannheimia haemolytica.
 

Indikationen

Zur aktiven Immunisierung von Rindern ohne maternale Antikörper gegen:
-Bovines Parainfluenza 3-Virus, zur Reduktion der Virusausscheidung in Folge einer Infektion,
-Bovines Respiratorisches Synzytialvirus, zur Reduktion der Virusausscheidung in Folge einer Infektion,
-Mannheimia haemolytica Serotyp A1, zur Verminderung von klinischen Symptomen und Lungenläsionen.
 
Beginn der Immunität: 3 Wochen nach der Grundimmunisierung.
Dauer der Immunität: 6 Monate nach der Grundimmunisierung.
 

Dosierung / Anwendung

Die Impfdosis beträgt 2 ml und wird subkutan verabreicht.
Vor der Anwendung ist der Impfstoff auf eine Temperatur von 15 - 25°C zu erwärmen und zu schütteln.
 

Grundimmunisierung:

Kälber können ab einem Alter von 2 Wochen geimpft werden.
Kälber von nicht-immunen Müttern: 2 Impfungen im Abstand von 3 Wochen ab einem Alter von 2 Wochen.
Kälber von immunen Müttern oder unbekannt Immunstatus: 2 Impfungen im Abstand von 3 Wochen ab einem Alter von 3 Monaten.
Wenn es notwendig ist, aus epidemiologischen Gründen, früher zu impfen, sollte das Impfschema in der Verantwortung des Tierarztes angepasst werden.
 

Wiederholungsimpfungen:

Eine Einzeldosis wird 6 Monate nach abgeschlossener Grundimmunisierung verabreicht.
Die Wirksamkeit der Wiederholungsimpfung wurde mittels Serologie und nicht durch Belastungsinfektion gezeigt.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Keine.
 

Vorsichtsmassnahmen

Nur gesunde Tiere impfen.
Nicht anwenden während der Trächtigkeit und Laktation.
Die Immunantwort kann in Anwesenheit von maternalen Antikörpern reduziert sein. Bei Vorhandensein von maternalen Antikörpern sollte der Zeitpunkt der Erstimpfung von Kälbern entsprechend geplant werden.
Nicht mit anderen Tierarzneimitteln mischen.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Vaccinovigilance-Meldung erstatten
 
Nach der Impfung kann sehr häufig eine lokale Schwellung an der Injektionsstelle beobachtet werden.
Diese Schwellung kann einen Durchmesser von bis zu 7 cm erreichen und bildet sich gewöhnlich innerhalb von 6 Wochen nach der Impfung nach und nach vollständig zurück.
Häufig kann es zu einer vorübergehenden leichten Erhöhung der Körpertemperatur nach der Impfung kommen, die nach der zweiten Injektion höher ausfällt (höchstens 1,5 °C) und bis zu 3 Tage andauern kann.
Sehr selten können nach der Impfung anaphylaktoide Reaktionen auftreten. In solchen Fällen sollte eine entsprechende symptomatische Behandlung erfolgen.
Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermassen definiert:
-Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen während der Behandlung)
-Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)
-Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)
-Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10'000 behandelten Tieren)
-Sehr selten (weniger als 1 von 10'000 behandelten Tieren, einschliesslich Einzelfallberichte).
 
Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, feststellen, melden Sie diese unter www.vaccinovigilance.ch.
 

Überdosierung

Es wurden keine anderen als in diesem Abschnitt beschriebenen unerwünschten Wirkungen beobachtet.
 
Null Tage.
 

Wechselwirkungen

Es liegen keine Informationen zur Unschädlichkeit und Wirksamkeit des Impfstoffes bei gleichzeitiger Anwendung eines anderen veterinärmedizinischen Produktes vor. Ob der Impfstoff vor oder nach Verabreichung eines anderen veterinärmedizinischen Produktes verwendet werden sollte, muss daher fallweise entschieden werden.
 

Sonstige Hinweise

Kühl lagern und transportieren (+2°C bis +8°C).
Vor Licht und Frost schützen.
Ausser Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.
Nach dem Öffnen innerhalb von 10 Stunden anwenden.
 

Packungen

Packung mit 1 Flasche zu 5 Dosen.
Packung mit 10 Flaschen je zu 5 Dosen.
Packung mit 1 Flasche zu 25 Dosen.
Packung mit 1 Flasche zu 50 Dosen.

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

BIOVETA a.s.
Ivanovice na Hané / Tschechische Republik

IVI Nr. 1753

Informationsstand: 05/2017

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.