Erysen Parvo ad us. vet., Injektionssuspension für Schweine
PDF-Version:  Deutsch  Français 
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Dr. E. Graeub AG

Inaktivierter Impfstoff gegen das porcine Parvovirus und Rotlauf bei Schweinen

ATCvet-Code: QI09AL01

 

Zusammensetzung

Eine Impfdosis (2 ml) enthält:
 
Wirkstoffe:
Porcines Parvovirus, Stamm NADL-2, inaktiviertRP > 1.15*
Erysipelothrix rhusiopathiae, Stamm R32E11, inaktiviertELISA > 3,34 log2 IE50%**
* RP, relative Wirksamkeit (ELISA)
** IE50% (Inhibitions-ELISA - 50%)
 
Adjuvans:
Aluminiumhydroxid5,29 mg (Aluminium)
 
Hilfsstoffe:
DEAE-Dextran
Ginseng
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Erysipelothrix rhusiopathiae - Porcines Parvovirus
 

Eigenschaften / Wirkungen

Erysen Parvo ist ein inaktivierter Virus- und Bakterienimpfstoff für Schweine (porcines Parvovirus und Erysipelothrix rhusiopathiae). Er stimuliert die Immunität gegen die enthaltenen Erreger und schützt Muttertiere vor Rotlauf und ihre Föten vor einer intrauterinen Infektion mit dem porcinen Parvovirus (SMEDI).
 

Indikationen

Zur aktiven Immunisierung von Sauen zum Schutz der Nachkommen vor einer intrauterinen Infektion mit dem porcinen Parvovirus (SMEDI).
Zur aktiven Immunisierung von Ebern und Sauen gegen Rotlauf (verursacht durch Erysipelothrix rhusiopathiae Serotyp 1 und 2).
 
Beginn der Immunität:
Porcines Parvovirus: bei korrekter Grundimmunisierung ab Beginn der Trächtigkeit.
Erysipelothrix rhusiopathiae: 3 Wochen nach Abschluss der Grundimmunisierung.
 
Dauer der Immunität:
Porcines Parvovirus: Die Impfung schützt die Föten für die Dauer der Trächtigkeit. Eine Wiederholungsimpfung sollte vor jeder Trächtigkeit erfolgen.
Erysipelothrix rhusiopathiae: Die Impfung schützt gegen eine Rotlauferkrankung der Schweine bis zum Zeitpunkt der empfohlenen Wiederholungsimpfung (ungefähr 6 Monate nach der Grundimmunisierung).
 

Dosierung / Anwendung

Der Impfstoff sollte vor der Verabreichung Raumtemperatur (15 - 25°C) aufweisen. Vor Gebrauch gut schütteln.
Eine Impfdosis von 2 ml ist intramuskulär in die Halsmuskulatur gemäss dem folgenden Schema zu verabreichen:
 
Grundimmunisierung:
Schweine im Alter von 6 Monaten, die vorher noch nicht mit dem Produkt geimpft wurden, sollten im Abstand von 3 - 4 Wochen 2 Injektionen erhalten. Die 2. Injektion sollte 3 - 4 Wochen vor dem Belegen verabreicht werden.
 
Wiederholungsimpfungen:
Eine einzelne Injektion sollte 2 - 3 Wochen vor jeder nachfolgenden Belegung (ungefähr alle 6 Monate) verabreicht werden.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder einem der sonstigen Bestandteile.
 

Vorsichtsmassnahmen

Es dürfen nur gesunde Tiere geimpft werden.
Nicht mit anderen Tierarzneimitteln mischen.
Über den Einfluss maternaler Antikörper auf die Wirksamkeit des Impfstoffes sind keine Informationen verfügbar.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Vaccinovigilance-Meldung erstatten
 
Nach der Impfung kann sehr häufig eine leichte bis mässige Entzündung von bis zu 5 cm Durchmesser an der Injektionsstelle auftreten, die normalerweise im Laufe von 4 Tagen abklingt, aber in einigen Fällen bis zu 12 Tagen nach der Impfung andauern kann.
Häufig kann ein vorübergehender Anstieg der Körpertemperatur von maximal 2°C innerhalb der ersten 6 Stunden nach der Impfung auftreten, der innerhalb von 24 Stunden spontan zurückgeht.
Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermassen definiert:
-Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen während der Behandlung)
-Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)
-Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)
-Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10'000 behandelten Tieren) - Sehr selten (weniger als 1 von 10'000 behandelten Tieren, einschliesslich Einzelfallberichte).
 
Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, feststellen, melden Sie diese unter www.vaccinovigilance.ch.
 
0 Tage.
 

Wechselwirkungen

Es liegen keine Informationen zur Unschädlichkeit und Wirksamkeit des Impfstoffes bei gleichzeitiger Anwendung eines anderen veterinärmedizinischen Produktes vor. Ob der Impfstoff vor oder nach Verabreichung eines anderen veterinärmedizinischen Produktes verwendet werden sollte, muss daher fallweise entschieden werden.
 

Sonstige Hinweise

Kühl lagern und transportieren (2 - 8°C). Vor Licht und Frost schützen.
Haltbarkeit nach erstmaligem Öffnen des Behältnisses: sofort verbrauchen.
Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit 'EXP.' bezeichneten Datum verwendet werden. Arzneimittel ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.
 

Packungen

Karton mit einer Durchstechflasche aus Glas mit 10 Dosen (20 ml)
Karton mit einer Flasche aus PET mit 10 Dosen (20 ml)

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

LABORATORIOS HIPRA, S.A.
Avda. la Selva, 135
17170 Amer (Girona)
SPANIEN

IVI Nr. 1740

Informationsstand: 04/2018

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.