mdi-book-open-variant Impressum mdi-help Hilfe / Anleitung mdi-printer Webseite ausdrucken mdi-bookmark Bookmark der Webseite speichern mdi-magnify Suche & Index Tierarzneimittel mdi-sitemap Sitemap CliniPharm/CliniTox-Webserver mdi-home Startseite CliniPharm/CliniTox-Webserver mdi-email Beratungsdienst: Email / Post / Fax / Telefon
PDF-Version:    FI    IP    IP

1      

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

LOCATIM® ad us. vet., Immunoglobulin-Präparat zur oralen Verabreichung für Kälber, Lämmer, Ferkel und Zicklein
 

2      

QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG

1 ml enthält:
Wirkstoffe: 
Spezifische Antikörpertiter (Potency) gegen: 
Haftfaktoren E. coli Cs31A> 3.1 log10
Haftfaktoren E. coli K99 (F5)> 2.8 log10
Serotypen E. coli O101> 1600
Serotypen E. coli O9> 1600
Serotypen E. coli O8> 1600
Serotypen E. coli O78> 1600
Serotypen E. coli O15> 1600
Serotypen E. coli O117> 1600
Serotypen E. coli O115> 1600
Serotypen E. coli O86> 1600
Haftfaktoren E. coli F41> 1600
Haftfaktoren E. coli Att25 (F17)> 1600
Bovines Rotavirus> 1600
Bovines Coronavirus> 1600
  
Hilfsstoff: 
Methylparahydroxybenzoat≤0.8 mg/ml
 
Sonstige Bestandteile:
Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie unter Abschnitt 6.1.
 

Wissenschaftliche Hintergrunddaten (CliniPharm Wirkstoffdaten)

● Antikörper
 

3      

DARREICHUNGSFORM

Immunoglobulin-Lösung zur oralen Verabreichung
 

4      

KLINISCHE ANGABEN

4.1  

Zieltierart(en)

Kälber, Lämmer, Ferkel und Zicklein
 

4.2   

Anwendungsgebiete unter Angabe der Zieltierart(en)

Bovines Immunglobulinpräparat kolostraler Herkunft zur Prophylaxe und Therapie der Colibazillose, hauptsächlich der enteritischen/enterotoxämischen Formen, Enteritiden verursacht durch Rota- und Coronaviren, sowie durch E. coli-Viren-Mischinfektionen bei neugeborenen Kälbern, Lämmern, Zicklein und Ferkel.
 

4.3   

Gegenanzeigen

Keine.
 

4.4   

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Keine.
 

4.5   

Besondere Warnhinweise für die Anwendung

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Anwendung bei Tieren
Nicht zutreffend.
 
Besondere Vorsichtsmassnahmen für den Anwender
Nicht zutreffend.
 

4.6   

Nebenwirkungen (Häufigkeit und Schwere)

Keine.
Falls unerwünschte Wirkungen auftreten, insbesondere solche die nicht aufgeführt sind, melden Sie diese unter www.vaccinovigilance.ch.
 

4.7   

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Die Unbedenklichkeit des immunologischen Tierarzneimittels während der Trächtigkeit und der Laktation ist nicht belegt.
 

4.8   

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Keine bekannt.
 

4.9      Dosierung und Art der Anwendung

Auf gutes Einsaugen achten.
 
KÄLBER
Prophylaxe
Colibazillose in der frühzeitigen enteritischen/enterotoxämischen Form:
60 ml in den 3 ersten Lebensstunden des Kalbes, mit einer kleinen Menge des ersten Kolostrums vermischt. Anschliessend die gewohnte Maximalmenge an Kolostrum verabreichen.
Rotavirosen, Coronavirosen, später auftretende intestinale Colibazillosen oder durch E. coli-Virus-Mischinfektionen bedingte Enteritiden:
60 ml in den 3 ersten Lebensstunden des Kalbes, mit dem ersten Kolostrum vermischt;
während der gefährlichen Zeitspanne, meist jedoch ab dem 4. Tag: 20-30 ml pro Tag mit Milch, oder besser mit aufbewahrtem, auf die Körpertemperatur erwärmtem Kolostrum.
Therapie
60 ml sobald die ersten Enteritissymptome auftreten, wenn notwendig die Behandlung mit 30 ml/Tag fortsetzen. LOCATIM® kann mit anderen üblichen Antidiarrhoeica kombiniert werden.
 
LÄMMER
6-12 ml in etwas Kolostrum oder Milch in den 3 ersten Lebensstunden. 3-6 ml pro Tag während der gefährlichen Zeitspanne.
 
FERKEL
5 ml 1-2 Mal in den 12 ersten Lebensstunden (die erste Verabreichung in den 3 ersten Lebensstunden).
Wenn nötig, 3 ml pro Tag während 3-5 Tagen.
 
ZICKLEIN
Verhinderung der Übertragung der Caprinen Arthritis Encephalitis (CAE)
6 ml pro kg KGW in den 3 ersten Lebensstunden. Behandlung wie unten angegeben fortführen.
 
Ergänzung der Milch bei Tieren, die kein mütterliches Kolostrum erhalten Kälber, kleine Wiederkäuer, Ferkel:
LOCATIM® in der Menge von 6-15% der am ersten Tag verabreichten Milchration beifügen, dann 3-6% an den folgenden Tagen.
 

4.10

Überdosierung (Symptome, Notfallmassnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich

Bei Applikation einer doppelten Dosis wurde vorübergehend ein Anstieg der Körpertemperatur und der Atemfrequenz beobachtet.
 
 
0 Tage.
 

5      

PHARMAKOLOGISCHE EIGENSCHAFTEN

Pharmakotherapeutische Gruppe: Immunoglobulin für Rinder
ATCvet-Code: QI02AM05
 

5.1   

Pharmakodynamische Eigenschaften

Nicht zutreffend
 

5.2   

Angaben zur Pharmakokinetik

Nicht zutreffend
 

5.3   

Umweltverträglichkeit

Keine Angaben
 

6      

PHARMAZEUTISCHE ANGABEN

6.1   

Verzeichnis der sonstigen Bestandteile

Methylparahydroxybenzoat
 

6.2   

Wesentliche Inkompatibilitäten

Da keine Kompatibilitätsstudien durchgeführt wurden, darf dieses immunologische Tierarzneimittel nicht mit anderen Tierarzneimitteln gemischt werden.
 

6.3   

Dauer der Haltbarkeit

Haltbarkeit des immunologischen Tierarzneimittels im unversehrten Behältnis: 36 Monaten.
 
Haltbarkeit nach erstmaligem Öffnen/Anbruch des Behältnisses: 6 Tage.
 

6.4   

Besondere Lagerungshinweise

Im Kühlschrank lagern (2°C - 8°C).
Vor Licht schützen. Vor Frost schützen.
 

6.5   

Art und Beschaffenheit des Behältnisses

Glas Typ III-Flasche zu 60 ml.
 

6.6   

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Entsorgung nicht verwendeter Tierarzneimittel oder bei der Anwendung entstehender Abfälle

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den geltenden Vorschriften zu entsorgen.
 

7      

ZULASSUNGSINHABERIN

Biokema SA
Ch. de la Chatanérie 2
1023 Crissier
021 633 31 31
021 633 31 78
hotline@biokema.ch
 

8      

ZULASSUNGSNUMMER(N)

IVI Nr : 1636
Abgabekategorie B
 

9      

DATUM DER ERTEILUNG DER ERSTZULASSUNG / ERNEUERUNG DER ZULASSUNG

Datum der Erstzulassung:12.07.2004
Datum der letzten Erneuerung:03.10.2022
 

10    

STAND DER INFORMATION

07.2022
 

VERBOT DES VERKAUFS, DER ABGABE UND / ODER DER ANWENDUNG

Nicht zutreffend.

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

© 2024 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie

Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.