Wirkung

-Antiphlogistische, analgetische, immunmodulierende und antimikrobielle Wirkung (Brendieck-Worm & Melzig, 2018).
-Analgetische (in vivo), immunmodulierende (in vitro) und entzündungshemmende (in vivo) Wirkung, Reduktion der Blutglukose- und Serumcholesterinwerte, des Blutdrucks und experimenteller Ileitiden (in vivo) (WHO, 2009).
-Entzündungshemmende, antirheumatische, diaphoretische, analgetische, antibakterielle, immunmodulierende, antidiarrhoische und emmenagoge Wirkung (Wynn & Fougère, 2007).
-Entzündungshemmende Wirkung: Acetyl-11-keto-β-boswelliasäure ist ein starker Hemmstoff der 5-Lipoxygenase (Hiller & Melzig, 2010; Reichling et al., 2016; Wichtl, 2009; Wynn & Fougère, 2007).
-Entzündungshemmende, neuroprotektive, anxiolytische und antidepressive Wirkung: Besonders Acetyl-β-, 11-Keto-β-, Acetyl-11-keto-β- und Acetyl-α-boswelliasäure wirken entzündungshemmend. Sie greifen in die Entzündungskaskade ein und hemmen die Bildung und Ausschüttung von Entzündungsmediatoren, besonders von Produkten der 5-Lipoxygenase und der Prostaglandin E(2)-Synthase aus den Thrombozyten und Leukozyten. Durch Hemmung von Cathepsin G verhindern sie des Weiteren u.a. die Einwanderung von neutrophilen Leukozyten in Entzündungsbereiche. Incensolacetat wirkt entzündungshemmend und neuroprotektiv, indem es die Aktivierung des Transkriptionsfaktors κB, der u.a. an der Bildung von Entzündungsmediatoren beteiligt ist, hemmt. Incensolacetat ist auch ein Antagonist des Ionenkanals TRPV3, der vermutlich für die emotionale Regulation im Gehirn mitverantwortlich ist. Im Tierversuch wirkt Incensolacetat anxiolytisch und antidepressiv (Hänsel & Sticher, 2010; Teuscher et al., 2012; Wichtl, 2009).
 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.