Hyperici herba; Herba hyperici - Pharmakologie
Arzneipflanzen
Phytotherapie

Wirkung

-Antidepressive Wirkung (in vitro und in vivo). Es werden verschiedene Wirkungsweisen diskutiert: Wiederaufnahmehemmung von Serotonin (5-HT), Noradrenalin und Dopamin; Hochregulation von postsynaptischen 5-HT1- und 5-HT2-Rezeptoren und dopaminerger Rezeptoren; erhöhte Affinität der GABA-Rezeptoren (EMA, 2018; Wichtl, 2009).
-Wundheilende, neuroprotektive, hepatoprotektive, lipidsenkende, antidiabetische, entzündungshemmende, immunmodulierende Wirkung, protektive Wirkung auf die Schleimhaut des Magen-Darm-Traktes, hemmende Wirkung auf die Magenentleerung, auf die Alkoholeinnahme und auf atherosklerotische Läsionen (in vitro und in vivo) (EMA, 2018).
-Antidepressive, antibakterielle, antivirale, antiproliferative, apoptoseinduzierende und entzündungshemmende Wirkung (Reichling et al., 2016).
-Antidepressive, sedierende und wundheilungsfördernde (Rotöl) Wirkung (Brendieck-Worm & Melzig, 2018).
 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.