Tormentillae rhizoma; Radix tormentillae; Rhizoma tormentillae - Pharmakologie
Arzneipflanzen
Phytotherapie
 

Wirkung

-Gastrointestinaltrakt: antiadhäsive Wirkung (in vivo) und teilweise antiinflammatorische Wirkung (in vivo) (Ayrle et al., 2016).
-Entzündungshemmende Wirkung (in vitro) (Ayrle et al., 2016).
-Stark adstringierende, entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung (z.B. gegen Staphylococcus aureus, Proteus vulgaris, Escherichia coli) (Brendieck-Worm et al., 2015; Hänsel & Sticher, 2005; Hagers Enzyklopädie, 2010; Reichling et al., 2016).
-Antivirale Wirkung (z.B. Herpes-simplex-Viren und Vacciniaviren) (Hänsel & Sticher, 2005; Hagers Enzyklopädie, 2010; Reichling et al., 2016).
-Molluskizide Wirkung (u.a. gegen die Posthornschnecke) (Hagers Enzyklopädie, 2010; Reichling et al., 2016).
-Antiallergische Wirkung (Reichling et al., 2016).
-Antioxidative Wirkung (Hänsel & Sticher, 2005).
-Blutstillende Wirkung (Brendieck-Worm et al., 2015).
 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.