Tiliae cortex - Pharmakologie
Arzneipflanzen
Phytotherapie
 

Wirkung

Wirkung auf Darm und Leber

Hagers Handbuch (1979): Der Extrakt verschiedener Lindenrinden wirkt spasmolytisch und setzt die Peristaltik des Darmes herab; gute Resultate wurden erzielt bei Leberstörungen und Kopfweh (Lafon, 1979). Gorka (1966) stellte an Kaninchen eine hypocholeretische Wirkung fest.
 

Wirkung auf die Gebärmutter

Lindenholzrinde wird zur Reinigung der Gebärmutter bei Kalberkühen angewendet (Reinigungstrank Natürlich ad us. vet., Pulver).
 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.