Eucalyptus globulus Labill. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
Deutsch    Blauer Eukalyptus; Gewöhnlicher Eukalyptus; Tasmanischer Blaugummibaum; Fieberbaum
Franzoesisch    Eucalyptus commun; Gommier bleu
Italienisch    Eucalipto
Englisch    Southern blue gum
 

Familie / Taxonomie

Myrtaceae (Myrtengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Nutzpflanze & Wildpflanze
 

Phytotherapeutischer Einsatz

Eucalypti folium
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Kultur- und Wildpflanze; stammt aus Südwestaustralien und Tasmanien.
 

Beschreibung

30-35 m hoher, ausdauernder, immergrüner Baum.
Rinde:grau mit weisslichen Flecken oder grau-gelb, glatt, faserig-schuppig, in langen Streifen abblätternd, besitzt Öldrüsen.
Blätter:junge Bäume: grau-grün, matt, unterseits heller, kreisrund oder eiförmig, ganzrandig, gegenständig, ohne Stiel, erwachsene Bäume: glänzend grün, einfarbig, schmal-lanzettlich oder lanzettlich, mit bespitztem oberen Ende und spitzzulaufender Spreitenbasis, dick, Stiel: mit schmal-abgeflachtem oder kanalförmigem Querschnitt, Seitennerven: erhaben.
Blüten:weiss oder crèmefarben, radiärsymmetrisch, Durchmesser: 5 cm, ohne Kronblätter, Staubblätter: zahlreich, lang, Kelchblätter: bilden eine konische Calyptra (Haube), die früh abfällt.
Blütezeit:Dezember-Januar
Frucht:holzige Porenkapsel, starkwandig, kreiselförmig, 1.5-2.5 cm gross, mit 2-4 Fächern.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Eukalyptus-Arten - ungiftig
 

Giftige Pflanzenteile

Pflanze ungiftig, giftg ist das Eukalyptus-Öl.
 

Literatur

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.