Toxische Dosis

Hund oral: 1.8 g Pflanzenmaterial/kg Körpergewicht (Singh et al., 2008)
 

Klinische Symptome

Latenz: 15-18 Stunden nach Ingestion. Die Symptome korrelieren mit der eingenommenen Menge, d.h. sie variieren von milder Ataxie und Muskeltremor bis zu schweren, schlecht behandelbaren zentralen Krämpfen, die mehr als 48 Stunden andauern.
Symptome: Salivation, oronasale Irritation, Vomitus, Diarrhoe (z.T. blutig), Ängstlichkeit, Depression, Ataxie, Muskeltremor, Hyperthermie, zentrale Krämpfe, Naystagmus und Opisthotonus.
Fallbericht von 4 Hunden, die nach Ingestion von Brunfelsia sp. die obigen Symptome zeigten. Sie wurden mit Ringer-Lactat, Diazepam und Phenobarbital und Amoxicillin mit Clavulansäure behandelt. Sie erholten sich innerhalb von 1-4 Tagen.
Vergiftungen durch Beeren auch bei Katzen, durch Blätter bei Rindern.
 

Therapie

Dekontamination / Symptomatische Therapie (siehe Notfalltherapie)
 
©2022 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.