Toxische Dosis

Unbekannt
 

Klinische Symptome

Das Rhinanthin kann eine Entzündung im Magen-Darm-Bereich verursachen, die Verdauung hemmen und zu Durchfall und Kolik führen. Weiterhin kann es eine Entzündung des Zentralnervensystems und der Nieren bewirken, was sich mit Krämpfen und blutigem Urin äussert.
 

Therapie

Dekontamination / Symptomatische Therapie (siehe Notfalltherapie).
 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.