Letale Dosis

Unbekannt
 

Klinische Symptome

Gastroenteritis, nach grossen Mengen: Muskelkrämpfe und Herzarrhythmien (Hypokalzämie), Polyurie gefolgt von Anurie (Nierenschädigung), Inkoordination, Dyspnoe, Schwäche. Tödliche Vergiftungsfälle bei Schweinen und Ziegen: Gastroenteritis, Schaum vor Maul, Inkoordination, Konvulsionen.
 

Therapie

Dekontamination / Symptomatische Therapie (siehe Notfalltherapie). Analgetika, evt. Antihistaminika. Nach sehr grossen Dosen Calciumsubstitution.
 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.