Letale Dosis / Toxische Dosis

LD Schaf (p.o.):250 mg Solanidin/kg Körpergewicht.
LD Kaninchen (i.p.):20-30 mg Solanin/kg Körpergewicht.
LD50 Maus (i.p.):32 mg Solanin/kg Körpergewicht.
LD50 Ratte (i.p.):75 mg Solanin/kg Körpergewicht.
Nutz- und Ziergeflügel:10-20 Beeren können tödlich wirken.
TD Schaf (p.o.):100-225 mg/kg Körpergewicht Solanin.
 

Klinische Symptome

Vomitus und Diarrhoe wegen Reizung des Gastrointestinaltraktes, Hautausschläge, Lähmungen und Tod durch Herzstillstand.
Besonders erkranken Rinder, Pferde und Schweine durch Grünfutter mit hohem Nachtschattenanteil. Gefährdet sind auch Schafe, Ziegen, Hunde und Geflügel.
Rind:Dyspnoe, Obstipation gefolgt von Diarrhoe, Pansenatonie, Somnolenz, trockenes Flotzmaul, kalte Extremitäten und leichtgradige Hyperthermie.
Schwein:Tachykardie, Tachypnoe, blasse Schleimhäute, Mydriasis, Hypothermie, Inkoordination, Tremor.
Ziege:Kolik, Vomitus, Depression, Inkoordination.
 

Therapie

Dekontamination / Symptomatische Therapie (siehe Notfalltherapie)
 

Sektionsbefunde

 
©2022 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.