Toxische Dosis

Wiederkäuer (akut):0.1-0.5% des Körpergewichtes Oxalate.
 

Klinische Symptome

Vomitus, Diarrhoe (evt. blutig), Kolik, nach Resorption. Herzrhythmusstörungen, Hypotonie, Hyperreflexie, tonische Krämpfe, Zittern, Lähmungen, Hämaturie/Anurie, bei protrahiertem Verlauf Anämie und Kachexie. Todesfälle möglich.
Schafe:Depression, Salivation, Tremor, Ataxie, evt. Festliegen, Dyspnoe, Vomitus (Aspirationspneumonie!).
Schafe und Pferde sind empfindlich, bei Rindern führt die langsame, fortlaufende Aufnahme von Oxalaten und Oxalsäure zu einer Vermehrung der Oxalat-abbauenden Mikroflora im Pansen und damit zu einer gewissen Toleranz.
 

Therapie

Zufuhr von Calcium via Magensonde, um die Oxalate auszufällen, anschliessend Dekontamination / Symptomatische Therapie (siehe Notfalltherapie), Analgetika, evt. Antihistaminika.
 

Sektionsbefunde

 
©2022 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.