Toxische Dosis

Nicht mehr als 400 g Ölkuchen pro 100 kg Körpergewicht pro Tag verabreichen.
 

Klinische Symptome

Taumeln, Vomitus, Tachypnoe - Zittern, Zuckungen, Krämpfe - Bradykardie, Koma, Atemstillstand. Im Extremfall kann der Tod innerhalb weniger Sekunden auftreten. Vergiftungsfälle bei Pferden, Lämmern und Kälbern.
Wiederkäuer sind in der Regel empfindlicher als Monogastrier, da die hydrolisierenden Enzyme in saurem Milieu gehemmt werden. Blausäure wird auch in der Milch ausgeschieden.
 

Therapie

Schnellste Behandlung notwendig!
Beatmung (95% Sauerstoff, 5% Kohlendioxid)
1%ige Natriumnitritlösung: 20-25 mg/kg Körpergewicht i.v., gefolgt von 25%iger Natriumthiosulfatlösung: 0.5-1.25 g/kg Körpergewicht i.v.; wenn nötig, mit halber Dosis wiederholen.
Prophylaxe: Hitzebehandlung des Ölkuchens, dadurch wird das Enzym inaktiviert (Uebergiessen mit heissem Wasser genügt nicht).
 

Sektionsbefunde

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.