Nerium oleander L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Oleander; Rosenlorbeer
Franzoesisch    Laurier rose; Oléandre
Italienisch    Oleandro
Englisch    Oleander
 

Familie / Taxonomie

Apocynaceae (Hundsgiftgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Zimmerpflanze & Gartenzierpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: sehr stark giftig +++
 

Verbreitung

Parkanlagen, Gärten, Wintergärten.
 

Beschreibung

Bis 5 m hoher Baum oder Strauch.
Blätter:immergrün, lederartig, lanzettförmig, spitzig, in 3-zähligen Quirlen oder gegenständig, Blattrand umgerollt.
Blüten:Krone rot, seltener weiss, in trugdoldigen Rispen.
Blütezeit:Sommer-Herbst, je nach Standort.
Früchte:schotenartige Kapseln, bis 15 cm lang.
Samen:dichtzottig, mit hinfälliger Haarkrone.
 

Verwechslungsgefahr

Thevetia peruviana - sehr stark giftig
 

Giftige Pflanzenteile

Alle Pflanzenteile frisch oder getrocknet, gelegentlich auch der Honig. Blätter mit ca. 1% Glycosidgehalt; höchster Gehalt zur Blütezeit, in roten Blüten höher als in weissen.
Oleandertee kann zu malignen Herzarrhythmien und Herzstillstand führen.
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.