Sektionsbefunde

-Die Amanitine und Phalloidin bewirken in der Leber entzündliche periportale Infiltrate und zentrolobuläre Nekrosen, die nur teilweise auch die Läppchenperipherie ergreifen, zusätzlich entsteht eine sekundäre Verfettung.
-Nieren, Herz und Skelettmuskulatur weisen eine fettige Degeneration und Blutungen auf, der Gastrointestinaltrakt Hämorrhagien in den Schleimhäuten.
  
-Meerschweinchen: besonders starke Nierenschädigung, fettige Degeneration und Blutungen nur an der Leber.
  
-Versuch mit Beaglen: Leber: blassbraun bis gelb, leicht geschwollen, Leberlappen mit vielen hämorrhagischen Flecken.
Histologie: hämorrhagische Nekrosen der Hepatozyten überall in den Leberläppchen, Zerstörung der normalen Gewebestruktur der Leber sowie undeutliche Läppchen, Sinusoide erweitert und mit Erythrozyten gefüllt, erhebliche Infiltration von Entzündungszellen. Keine signifikanten Läsionen in Herz, Niere, Lunge, Harnblase, Milz, Bauchspeicheldrüse, Magen, Dünndarm und Dickdarm (Sun et al., 2018).
 
©2022 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.