Zoetis Schweiz GmbH

In-vitro-Diagnostikum zur Ermittlung des luteinisierenden Hormons (LH) aus Serum.

 

Inhalt

6 Beutel mit jeweils einer Testplatte und Trockenmittel
Gebrauchsanleitung
6 Pipetten
 

Eigenschaften

Die genaueste Methode zur Bestimmung des caninen Ovulationszeitpunktes ist die Bestimmung des Anstiegs des luteinisierenden Hormons (LH). Sie kann für normale Zuchtsituationen herangezogen werden, und ist besonders in solchen Fällen anzuraten, in denen die Konzeption nachteilig beeinflusst wird. Dazu gehören: Zuchten mit gekühltem/verlängertem Sperma, mit gefrorenem Sperma, Hündinnen mit einer Unfruchtbarkeitsanamnese, Zuchten mit schlechter Spermienqualität oder bei eingeschränktem Kontakt zu Rüden.
 
Im Falle eines LH-Anstieges empfiehlt SYNBIOTICS, täglich das Progesteronlevel in Serumproben zu bestimmen. Sollte der gemessene höhere LH-Spiegel tatsächlich auf den präovulatorischen Anstieg zurück zu führen sein, wird auch der Progesteronlevel ansteigen. Für gewöhnlich steigt das Progesteron innerhalb von drei Tagen auf einen Wert von > 2 ng/ml; anschließend bleibt dieser dann auf dem höheren Level.
 
Eine Sterilisierung von Hündinnen und Katzen kann ebenfalls durch Bestimmung von LH festgestellt werden. Sowohl bei Hund als auch bei Katze steigt die LH-Konzentration im Serum nach Gonadektomie. Bei fertilen Tieren liegt die LH-Konzentration < 1 ng/ml, abgesehen vom LH-Peak beim Eisprung. Daher kann bei erhöhter LH-Konzentration gefolgert werden, dass die Ovarien der Tiere entfernt wurden.
 

Testprinzip

Witness LH ist ein Assay, mit dem auf einfache Weise das Level des luteinisierenden Hormons gemessen werden kann. Es handelt sich dabei um einen immunchromatographischen Assay, der mithilfe von Gold-konjugierten Antikörpern die Gegenwart des luteinisierenden Hormons als Linie visualisiert. Da der LH-Anstieg innerhalb einer Zeitspanne von 24 Stunden auftritt, ist es wichtig, täglich Serumproben zu testen.
 
Tägliche Blutproben sollten genommen werden, etwa ab dem 4. bis 5. Tag der proöströsen Phase oder in der Vaginalzytologie 50% Kornifikation (Kornifikation ist definiert als Zellen mit angerautem winkeligem Rand oder kernlos) zu erkennen ist. Am ersten Tag der Testperiode sollte ebenfalls ein Progesterontest zur Feststellung des Progesteron Grundlevels durchgeführt werden. Wenn die Testperiode bereits mit dem Eisprung beginnt, ist der LH-Anstieg wahrscheinlich bereits aufgetreten und kann dann retrospektiv nicht mehr festgestellt werden.
 
Ein positives Ergebnis erscheint dann, wenn eine Bande erscheint, deren Intensität gleich oder größer ist, als die der Kontrollbande. In dem Fall ist die LH-Konzentration in der Serumprobe größer als 1 ng/ml. Die Kontrollbande erscheint am Ende des Ablesefensters (3) und zeigt an, dass der Test korrekt abgelaufen ist.
 

Proben

Dieser Test kann NUR mit Serum durchgeführt werden!
Proben sollten nicht hämolysiert oder lipämisch sein!
 

Anwendungsmöglichkeiten

Bestimmung des Ovulationszeitpunktes bei Hündinnen

Witness LH zeigt, wenn in Verbindung mit klinischen Progesterontests durchgeführt, den präovulatorischen LH-Anstieg und somit den Zeitpunkt der Ovulation. Diese tritt zwei Tage nach dem LH-Anstieg ein; die Eizellen benötigen dann eine zweitägige Reifungszeit und leben dann 48 - 72 Stunden.
 

Unterscheidung zwischen fertilen und ovarektomierten Tieren (Hündinnen und Katzen)

Witness LH ermöglicht auch eine Unterscheidung zwischen ovarektomierten und fertilen Tieren (Hündinnen und Katzen).
 

Anwendung / Gebrauch

Testdurchführung und Ergebnisermittlung

1. Auftragen der Probe
    ●Den Beutel aufreissen und die Testplatte auf eine flache Oberfläche legen
    ●Beiliegende Pipette senkrecht halten und drei Tropfen der Probe in die Probenvertiefung pipettieren (1).
    ●Während der Migration des Probe/Reagenz-Komplexes durch das Ablesefenster die Testplatte flach auf der horizontalen Oberfläche liegen lassen!
Bild 240
 
2. Ablesen des Tests
    ●Nach 20 Min. sollten eine rosafarbene Bande oder 2 rosafarbene Banden im Ablesefenster erscheinen (2) und (3).
Bild 241
 
3. Ergebnisse
a. Validierung:
    ●Der Test ist valid, wenn eine rosafarbene Bande im Ablesefenster (3) zu sehen ist!
b. Interpretation:
    ●Keine Bande im Ablesefenster (2) oder eine Bande mit geringerer Intensität als die Kontrollbande (3) bedeutet, die LH-Konzentration ist geringer als 1 ng/ml.
    ●Eine Bande im Ablesefenster (2) mit gleicher oder grösserer Intensität als die Kontrollbande (3) bedeutet, die LH-Konzentration grösser ist als 1 ng/ml.
 
Anmerkung:
Ein positives Ergebnis bei einer Hündin oder Katze ohne Eisprung zeigt an, dass die Ovarien entfernt wurden. Zur Bestätigung sollte der Test nach 2 Stunden mit einer neuen Probe wiederholt werden. Ein negatives Ergebnis zeigt mit grosser Verlässlichkeit intakte Ovarien an.
In der proöstrischen Phase können kleine pulsartige Schwankungen beim LH auftreten, während Progesteron auf niedrigem Grundlinienniveau bleibt. Allerdings steigt Progesteron nach dem ovulatorischen LH-Anstieg. Nach dem dritten Tag nach dem LH-Peak zeigt die Mehrzahl der Hündinnen in der Regel einen Anstieg der Progesteron-Konzentration auf über 2 ng/ml. Nach einem positiven Witness LH Testergebnis zeigen tägliche Progesterontests eine einfache Differenzierung zwischen den kleinen proöstrischen LH-Schwankungen und dem tatsächlichen ovulatorischen LH-Anstieg. Ohne Bestätigung durch einen Progesteron-Anstieg innerhalb von drei Tagen nach einem positiven Witness LH Test, kann davon ausgegangen werden, dass das positive Ergebnis auf eine Basisschwankung zurück zu führen ist.
 

Sonstige Hinweise

Allgemeine Vorsichtsmassnahmen

1.Nicht über das angegebene Verfallsdatum hinaus benutzen!
2.Lagerung bei Raumtemperatur, nicht einfrieren!
3. Den Test sofort (innerhalb von 10 min) nach öffnen des verschlossenen Beutels benutzen!
4.Die Membranen in den Fenstern der Testplatte nicht berühren oder zerstören (1), (2), (3)!
5.Die Witness Testplatte zur Durchführung der Untersuchung auf eine flache, horizontale Auflage legen!
6.Für jede Probe eine neue Pipette benutzen!
7.Zum Auftragen der Probe die Pipette senkrecht halten!
8.Nur zum Gebrauch in der Veterinärmedizin!
 

Lagerung

Das Serum sollte möglichst schell nach der Entnahme getestet werden!
Für spätere Tests sollte das Serum bis zu 24 Stunden gekühlt (+2°C bis +8°C) aufbewahrt werden! Längere Lagerung der Serumproben nur tiefgefroren (-20°C)! Proben nach dem Auftauen nicht erneut einfrieren!
 

Handelsformen

6 Testkits

Verkaufsart: Verkauf nur an Tierärzte

 

Hersteller

SYNBIOTICS Corp.

Informationsstand: 07.05.2010

 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.