Virbac (Switzerland) AG

Schnelltest zur in-vitro Diagnostik von Dirofilaria immitis Antigen

 

Eigenschaften

Testprinzip

Bei Speed® Diro handelt es sich um einen zuverlässigen und einfach durchzuführenden Schnelltest, der auf einer Immunchromatographischen Nachweismethode basiert. Pro Test genügt es, 1 Tropfen des Probematerials (Vollblut, Serum, Plasma) aufzutragen. Beim Durchdringen des Fliesspapiers binden sich die in der Probe vorhandenen Antigene von Dirofilaria immitis an spezifische, mit Farbpartikel markierte Antikörper.
 
Die so konjugierten Antigen-Antikörperkomplexe wandern über die Fliessmembran, werden von membranfixierten Antikörpern spezifisch gebunden und führen zur Bildung eines rosafarbenen Teststreifens.
 
Das Gemisch wandert auf dem Testplättchen weiter bis es den Kontrollbereich am Ende des Ablesefensters erreicht. Auf dieser Höhe bilden die Farbpartikel einen rosafarbenen Kontrollstreifen, was eine Bestätigung für einen korrekten Testdurchlauf und eine gute Qualität der Reagenzlösungen ist.
 

Anwendungsmöglichkeiten

Bei der Dirofilariose handelt es sich um eine Helminthose, welche sich auf die Präsenz und Entwicklung von Filarien, Dirofilaria immitis, in den Pulmonalarterien und dem rechten Ventrikel des Herzens zurückführen lässt. Betroffen von dieser Erkrankung sind Carnivoren, hauptsächlich Hunde, die Übertragung erfolgt durch den Stich von Mücken.
 
Der klinische Verdacht ist vor allem begründet bei einer leichten Ermüdbarkeit der Hundes, einem cardial bedingten Husten und einer Dyspnoe. Die Infektion kann anhand einer Blutprobe bestätigt werden: Entweder durch den Nachweis von Mikrofilarien oder durch den Nachweis von zirkulierenden Antigenen, die von adulten Filarien stammen.
Der Nachweis von zirkulierenden Antigenen erlaubt auch die Erkennung von okkulten Filariosen (in 30% der Filariosen sind keine Mikrofilarien präsent).
 

Anwendung / Gebrauch

Angaben zum Probematerial

Lagerung von Serum, Plasma, Vollblut:
-24 h bei Raumtemperatur
-24 -72 h bei +4°C (Kühlschrank)
 
Sofortige Testdurchführung während der Konsultation: Für den Test 1 Tropfen Vollblut mit Antikoagulans verwenden.
 
Testdurchführung > 4 - 6 h nach Blutentnahme: Für eine längere Lagerung des Probematerials ausschliesslich Serum (Überstand des sedimentierten Blutes oder Zentrifugation) verwenden. Die Lagerung von Vollblut kann zu partieller Hämolyse führen. Eine damit verbundene rote Hintergrundfärbung kann die Lesbarkeit des Testergebnisses beeinträchtigen.
 

Testverfahren

-Vorbereiten
1 Testplättchen, 1 Einmalpipette und 1 Fläschchen Reagenzlösung bereitstellen. Falls das Testkit im Kühlschrank gelagert wurde: Die Reagenzlösung vor Verwendung Raumtemperatur annehmen lassen.
-Auftragen der Probe
Für Serum, Plasma und Vollblut: Mit senkrecht gehaltener Einmalpipette 1 Tropfen (40 μl) des Probematerials auf das Testfeld geben.
-Zugabe der Reagenzlösung
Die Reagenzlösung unmittelbar nach dem Auftragen des Probematerials hinzufügen. Das Fläschchen senkrecht halten und 5 Tropfen der Reagenzlösung auf das Testfeld geben.
Wenn die Migration über die Fliessmembran nach zwei Minuten nur langsam verläuft, zwei weitere Tropfen der Reagenzlösung auf das Testfeld auftragen.
-Ablesen der Ergebnisse
Das Ergebnis lässt sich 15 Minuten nach dem Auftragen der Probe ablesen.
 

Testauswertung

-Negatives Testergebnis: Es erscheint 1 rosafarbener Streifen (Kontrollstreifen) im rechten Bereich des Ablesefensters.
-Positives Testergebnis: Es erscheinen 2 rosafarbene Streifen (Teststreifen + Kontrollstreifen) im Ablesefenster. Auch eine leichte Färbung des Teststreifens muss als positives Ergebnis gewertet werden.
-Ungütliges Testergebnis: Es erscheint kein Streifen (kein Kontrollstreifen im rechten Bereich des Ablesefensters).
 

Sonstige Hinweise

Vorsichtsmassnahmen und Hinweise

-Die Reagenzlösungen der einzelnen Chargen und Verpackungen dürfen nicht untereinander ausgetauscht werden.
-Bei Lagerung im Kühlschrank: Die Reagenzlösung vor Verwendung Raumtemperatur annehmen lassen.
-Um die korrekte Migration der Probe zu gewährleisten, das Testplättchen auf eine ebene, horizontale Oberfläche stellen. Für das korrekte Auftragen des Probematerials und der Reagenzlösung sind das Tropfrohr der Reagenzlösung und die Pipetten senkrecht zu halten. Für jeden Test eine neue Pipette verwenden.
-Bei einzelnen Proben kann es zu einer verlangsamten Migration über die Fliessmembran kommen. In diesem Fall können 2 Minuten nach Auftragen des Probematerials 2 weitere Tropfen der Reagenzlösung auf das Testfeld gegeben werden.
-Wenn es schwer fällt, nach 15 Minuten Migration ein eindeutiges Ergebnis zu erkennen, nochmals 5 Minuten mit dem Ablesen zuwarten, um ein sicheres Resultat zu erhalten.
-Während der Durchführung des Tests kann es im Ablesefenster zu einer leichten rosafarbenen Hintergrundfärbung kommen. Diese hat keinerlei Auswirkung auf die Qualität des Ergebnisses.
-Diese Empfehlungen können lediglich einen Leitfaden darstellen, kein diagnostisches Verfahren kann von sich behaupten, 100%ig sichere Ergebnisse zu liefern. Daher sollte der behandelnde Tierarzt zur Diagnosestellung immer die Anamnese und die Befunde der klinischen Untersuchung mit in Betracht ziehen.
-Dieses Testkit soll den praktizierenden Tierarzt darin unterstützen, einen Nachweis für Antigene von Dirofilaria immitis zu erbringen. Die abschliessende Diagnostik unterliegt dem Vorrecht und der Verantwortung des behandelnden Tierarztes. Bio Veto Test kann nicht haftbar gemacht werden für Konsequenzen, die mit einer falschen Handhabung oder einer falschen Interpretation der Testergebnisse zusammenhängen.
 

Lagerung / Haltbarkeit

Im Kühlschrank oder bei Raumtemperatur (2 - 30°C) lagern. Exposition gegenüber Hitze und Temperaturen unter 0°C vermeiden.
 
Die Haltbarkeit beträgt 18 Monate ab Herstellungsdatum. Das auf den Verpackungen und auf den Reagenzlösungen angegebene Verfallsdatum beachten.
 

Handelsformen

Testkit mit 6 Tests

6Testplättchen
6Einmalpipetten
1Fläschchen mit Reagenzlösung
1Packungsbeilage
 

Testkit mit 20 Tests

20Testplättchen
20Einmalpipetten
1Fläschchen mit Reagenzlösung
1Packungsbeilage
 

Hersteller

BIO VETO TEST, 285, Avenue de Rome, F-83500 La Seyne sur Mer

Informationsstand: 20.01.2010

 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.