Zoetis Schweiz GmbH

Inhalt

Packung enthält:

1. 5 Beutel mit je 1 Test und Trockenmittel
2. 1 Tropffläschchen mit Laufpuffer
3. Gebrauchsanweisung
4. 1 Beutel mit selbstfüllenden Kapillarpipetten
 

Eigenschaften

Der Test funktioniert, indem die Probe und ein Laufpuffer in die Probenvertiefung gegeben werden und durch eine abgeschiedene Schicht aus sensibilisierten kolloidalen Goldpartikeln auf ein angrenzendes Feld liessen. Der Antikörper-Goldkomplex fliesst auf dem Teststreifen weiter nach unten, bis er eine Linie aus abgeschiedenem Antigen überschreitet. Wenn die vorliegende Anti-Leptospira IgM-Konzentration hoch genug ist, bildet sich durch die Akkumulation des Komplexes auf dieser Linie ein sichtbarer rosafarbener Streifen. Die Streifenbildung am Ende des Auswertefensters zeigt die korrekte Durchführung und Funktion des Tests an.
 

Anwendungsmöglichkeiten

Der Test sollte bei kranken Hunden mit Symptomen, die mit caniner Leptospirose vereinbar sind, eingesetzt werden: Anzeichen von Nieren- bzw. Leberversagen, Lethargie, Anorexie, Erbrechen, akuter fieberhafter Erkrankung, Lungenblutung, Anämie, Uveitis, Abort. WITNESS® Lepto weist das Vorliegen von IgM-Antikörpern gegen Leptospira im Vollblut, Plasma oder­ Serum von Hunden nach. Der Test ist einfach, erfordert eine minimale Ausstattung und die Ergebnisse können nach 10 Minuten abgelesen werden. Klinische Symptome im Zusammenhang mit einem positiven Ergebnis des WITNESS® Lepto sind ein starker Hinweis auf akute Leptospirose. Der Test ist nicht serogruppen- oder serotypenspezifisch und wurde entwickelt, um den Nachweis von impfstoffinduzierten Antikörpern zu vermeiden.
 
Leptospirose ist eine weitweite bakterielle zoonotische Erkrankung, von der Menschen, wildlebende Tiere und Haustiere, einschliesslich Hunde, betroffen sind. Hunde haben subklinische, chronische oder akute Infektionen, die tödlich verlaufen können. Infizierte Tiere scheiden Leptospira über den Urin aus. Hierin besteht eine Gefährdung für Menschen, die sich über Hautverletzungen, über die Bindehaut oder die Schleimhäute infizieren können, was unter Umständen zum Tod führen kann. Die klinischen Symptome von Leptospirose bei Hunden sind unspezifisch und beinhalten normalerweise eine Nieren- und/oder Leberdysfunktion. Der endgültige serologische Test zur Diagnose besteht in einem mikroskopischen Agglutinationstest (MAT).
 

Anwendung / Gebrauch

Probeninformationen

-Der Test kann mit Vollblut, Serum oder Plasma durchgeführt werden. Die Vollblutprobe muss mit einem Antikoagulans wie Zitrat oder Heparin versetzt werden.
-Hämolyse beeinträchtigt den Test nicht erheblich, aber ein Hämoglobinhintergrund aus stark hämolysierten Proben kann ein schwach positives Ergebnis teilweise undeutlich machen.
 

Testverfahren

WICHTIG: Für diesen Test wird eine spezielle, selbstfüllende Kapillarpipette verwendet, um ein kleines Probenvolumen präzise in den Test zu überführen. Obwohl sich die Pipette von den Pipetten, die von den meisten Benutzern gewöhnlich verwendet werden, unterscheidet, ist sie einfach und präzise im Gebrauch. Befolgen Sie die Anweisungen genau; anderenfalls kann es zu einer Fehlfunktion des Tests kommen.
 
1.Nehmen Sie den Test aus dem Folienbeutel heraus und legen Sie ihn auf eine ebene Oberfläche.
2.Halten Sie die Pipette vorsichtig an ihrem Schaft fest: Nicht drücken! Durch die Kapillarwirkung füllt sich die Pipette automatisch, sobald sie in die Probe gegeben wird. Der Kolben wird nur zusammengedrückt, wenn die Probe auf den Test abgegeben wird.
3.Halten Sie ein Röhrchen mit Probe und die Pipette schräg zueinander, um das korrekte Füllen der Pipette zu ermöglichen. Geben Sie die Pipettenspitze in die Probe, ohne dabei zu drücken. Das Kapillarröhrchen in der Pipette füllt sich automatisch in 2 - 3 Sekunden. Nehmen Sie die Pipette aus der Probe heraus, sobald das Kapillarröhrchen voll ist.
4.Berühren Sie mit der Pipettenspitze das Probenfeld und drücken Sie behutsam den Kolben, um die Probe (5 µl) herauszudrücken; stellen Sie dabei sicher, dass Sie mit den Fingern die Luftlöcher des Pipettenkolbens abdecken.
5.Geben Sie 4 Tropfen (~ 140 µl) Laufpuffer dazu, indem Sie das Tropffläschchen gerade nach oben bzw. nach unten halten.
6.Lassen Sie den Test 10 Minuten lang wirken und beobachten Sie, ob sich in den Auswertfenstern 2 und 3 rosafarbene Streifen bilden.
 

Ergebnisse

1.Validierung: Der Test ist validiert, wenn im Auswertefenster 3 ein rosafarbener Streifen vorhanden ist.
2.Interpretation:
        a.Kein Streifen im Auswertfenster 2, ein Streifen im Auswertfenster 3: die Probe ist negativ für Leptospira IgM.
        b.Ein Streifen im Auswertefenster 2 und im Auswertfenster 3: die Probe ist positiv für Leptospira IgM. Diese IgM-Konzentration weist auf klinische Leptospirose hin.
 
Bild 402
Den Saugbalg NICHT drücken
Bild 403
Berühren Sie mit der Pipettenspitze das Probenfeld
Bild 404
Halten Sie die Tropfflasche beim Zugeben les Laufpuffers senkrecht
 

Sonstige Hinweise

Allgemeine Vorsichtsmassnahmen

In der Probe können Leptospiren, die für den Menschen infektiös sind, vorhanden sein. Die Probe, der beendete Test und sämtliches Material, das mit der Probe in Kontakt war, sind als biologisch gefährlich zu betrachten und entsprechend zu entsorgen. Während der Handhabung der Probe und der Testdurchführung sind Handschuhe zu tragen.
 
WICHTIG! Für diesen Test wird eine spezielle, selbstfüllende Kapillarpipette verwendet. Befolgen Sie die Anweisungen genau (Seiten 26 und 27 des Handbuchs).
 

Technische Unterstützung

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an ZOETIS Deutschland GmbH / Schellingstr. 1 / D-10785 Berlin.
Tel.: +49 (0)30 330063 334
Fax: +49 (0)30 330063 335
Mail: CustomerService-Berlin@zoetis.com
 

Handelsformen

5 Testkits

Informationsstand: 17.03.2016

 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.