Vital AG

Flüssiges Desinfektionsmittel gegen Dauerformen von ausgeschiedenen Endoparasiten.

 

Inhalt

Zusammensetzung: 25% 4-Chlor-M-Kresol, 5% organische Säuren
 

Inhaltsstoffdaten (CliniPharm)

○ Chlorkresol
 

Eigenschaften

Neopredisan 135-1 ist ein Breitbanddesinfektionsmittel zur Bekämpfung von Dauerstadien von wirtschaftlich bedeutenden Endo- und Ektoparasiten. Es ist gleichzeitig auch bakterizid, fungizid und viruzid. Neopredisan 135-1 weist eine hohe Eiweissbelastbarkeit auf und ist auch bei niedrigen Temperaturen gut wirksam. Der Wirkstoff ist biologisch gut (90%) abbaubar nach OECD-Test-guideline 301C.
 

Anwendungsmöglichkeiten

Neopredisan 135-1 ist wirksam gegen Kokzidien-Oozysten, Wurmeier (z.B. Eier von Ascaris suum), Cryptosporidien, Tuberkulose, Clostridien, Bakterien, Viren, Pilze und Vogelmilben.
 

Anwendung / Gebrauch

Gegen Kokzidien 3% während 4 Stunden*
Gegen Wurmeier 2% während 2 Stunden*
Gegen Cryptosporidien 3% während 1 Stunde
Gegen Tuberkulose 4% während 3 Stunden oder 6% während 2 Stunden*
Gegen Clostridien 4% während 1 Stunde
Gegen Bakterien, Viren und Pilze 1% während 2 Stunden
Gegen alle Stadien der Vogelmilben 3% während 1 Stunde
 
* Gelistet in der Desinfektionsmittelliste der Deutschen Veterinärgesellschaft DVG für die Tierhaltung (http://www.dvg.net).
Zur wirksamen Desinfektion empfiehlt die Deutsche Veterinärgesellschaft für alle DVG-geprüften Mittel den Einsatz von 0,4 Liter Gebrauchslösung pro m2 Oberfläche.
Trägt das Gütezeichen der Deutschen Landwirtschafts Gesellschaft (DLG).
Vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) gelistetes Desinfektionsmittel zur amtlich angeordneten Tierseuchenbekämpfung.
 

Sonstige Hinweise

Konzentrat ätzend.
 
Bei der Handhabung des Konzentrates chemikalienbeständige Handschuhe, Gummischürze und Schutzbrille tragen. Für gute Raumbelüftung sorgen.
Nach Gebrauch alle Geräte (z.B. Pumpen, Hochdruckreiniger) und Kunststoffteile (Schläuche, Dichtungen) mit Zusatz eines alkalischen Reinigungsmittels (z.B. 1%ige Natronlaugelösung) nachspülen.
 
Behälter nicht offen stehen lassen. Frostfrei lagern. Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten.
 

Handelsformen

2 kg Flaschen, 10 kg Kannen
 
CPID: 172741-49

BAG T Nr. 86155

Informationsstand: 01.08.2014

 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.