Natriumchlorid "Bichsel" 7.2% ad us. vet., Infusionslösung
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Grosse Apotheke Dr. G. Bichsel AG

Hypertone Infusionslösung zur initialen Therapie des hypovolämischen Schocks bei Pferden

ATCvet-Code: QB05XA03

 

Zusammensetzung

Wirkstoff: Natriumchlorid
Hilfsstoffe: Wasser für Injektionszwecke
Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit:
Hypertone Infusionslösung.
1000 ml Lösung enthalten:
NaCl 72.0 g, Wasser für Injektionszwecke ad 1000 ml
Elektrolyte: 1232 mmol/l Na+, 1232 mmol/l Cl-
Theoretische Osmolarität: 2464 mOsm/l.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Natriumchlorid
 

Eigenschaften / Wirkungen

Natriumchlorid "Bichsel" 7.2% Infusionslösung ist steril, endotoxinfrei und zur intravenösen Anwendung beim Pferd bestimmt. Die hypertone Lösung führt zu einer osmotisch bedingten Zunahme des Flüssigkeitsvolumens im Intravasalraum durch vorübergehende Hypernatriämie.
Der Schock ist ein komplexer pathophysiologischer Prozess. Er wird durch hämodynamische Veränderungen ausgelöst, die zu einer verminderten Gewebedurchblutung führen, und die häufig ein multiples Organversagen auslösen. Ausser beim kardiogenen Schock ist bei allen anderen Schockformen die rasche Volumensubstitution indiziert. Beim hypovolämischen Schock ist dies die einzig lebensrettende Massnahme.
 

Indikationen

Initiale Notfalltherapie für Pferde im hypovolämischen Schockzustand, bei akuter Dehydratation infolge gastrointestinaler Erkrankungen und nach Blut­verlusten.
 
Akute Notfalltherapie: 4 ml/kg KG oder 1 - 2 l/450 kg über 10 - 20 Minuten zur initialen Behandlung bei hypovolämischem Schock, Dehydratation, immer unmittelbar gefolgt von isotonischer Rehydrierung.
Hypertone Infusionslösung nie allein anwenden! Die Wirkungsdauer bzw. intravasale Verweildauer beträgt nur 30 - 180 Minuten. Therapeutischer Erfolg nur durch anschliessende und angemessene konventionelle Infusionstherapie zur Aufrechterhaltung des intravasalen Volumens, um das extravasale Flüssigkeitsdefizit auszugleichen, und um die zelluläre Homöostase wiederherzustellen.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Natriumchlorid "Bichsel" 7.2% Infusionslösung ist kontraindiziert bei:
-kardiogenem Schock,
-Hypervolämie,
-Hypernatriämie,
-Hyperchlorämie,
-hypertoner Dehydratation,
-chronischer Dehydratation.
 

Vorsichtsmassnahmen

Verabreichung über 10 - 20 Minuten, nicht unter Druck, immer gefolgt von isotonischer Rehydrierung.
Nach der Behandlung ist der Elektrolytstatus zu bestimmen und zu überwachen.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
-Vermehrte Unruhe während Infusion,
-leichte Reizung der Venenwand,
-leichte Ataxie.
Alle Nebenwirkungen traten selten auf und waren vorübergehend. Ein peripheres Oedem oder ein Lungenödem wurden beim Pferd nicht beobachtet.
 
Keine
 

Wechselwirkungen

Keine bekannt.
 

Sonstige Hinweise

Inkompatibilitäten

Keine bekannt. Sollte aber vorsichtshalber nicht direkt zusammen mit anderen Stoffen verabreicht werden.
 

Haltbarkeit

Verfalldatum beachten.
 

Besondere Lagerungshinweise

Bei Raumtemperatur (15 - 25°C) lagern.
 

Hinweise für die Handhabung

Nur zum Gebrauch am Tier bestimmt. Nur klare Lösungen und unbeschädigte Behältnisse verwenden. Restlösungen verwerfen.
 

Packungen

PVC-Beutel: 500 ml, 10 × 500 ml, 1000 ml, 10 × 1000 ml

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 57'464

Informationsstand: 06/2005

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.