1      

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Procacillin® ad us. vet., Injektionssuspension für Rinder, Schafe, Schweine, Hunde und Katzen
 

2      

QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG

1 ml enthält:
Wirkstoff:
Benzylpenicillinum procainum300 mg (= 300'000 U.I.)
  
Sonstige Bestandteile:
Methylis parahydroxybenzoas (E 218)1.10 mg
 
Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie unter Abschnitt 6.1.
 

Wissenschaftliche Hintergrunddaten (CliniPharm Wirkstoffdaten)

● Penicillin G-Procain
 

3      

DARREICHUNGSFORM

Injektionssuspension
Weisse bis nahezu weisse Suspension
 

4      

KLINISCHE ANGABEN

4.1  

Zieltierart(en)

Rinder, Schafe, Schweine, Hunde und Katzen
 

4.2   

Anwendungsgebiete unter Angabe der Zieltierart(en)

Antibiotikum für Rinder, Schafe, Schweine, Hunde und Katzen.
Lokale und systematische Infektionen durch Penicillin-empfindliche Bakterien, z.B. Rotlauf, Pneumonie oder Mastitis.
 

4.3   

Gegenanzeigen

Nicht anwenden bei Tieren mit bekannter Überempfindlichkeit gegen Penicilline und andere β-Laktam-Antibiotika.
Nicht bei Hasen, Kaninchen und Nagetieren (Meerschweinchen, Hamstern, Gerbils etc.) anwenden.
 

4.4   

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Keine.
 

4.5   

Besondere Warnhinweise für die Anwendung

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Anwendung bei Tieren
Nicht verwenden, wenn es sich bei den verursachenden Mikroorganismen um β-Laktamase produzierende Bakterien handelt.
 
Besondere Vorsichtsmassnahmen für den Anwender
Personen, welche allergisch auf Penicillin reagieren, sollten den Kontakt mit dem Produkt vermeiden.
 

4.6   

Nebenwirkungen (Häufigkeit und Schwere)

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Penicillin-Allergien (allergische Hautreaktionen, anaphylaktischer Schock) beim Tier sind beschrieben, treten jedoch sehr selten auf. Produkte, welche Benzylpenicillin Procain enthalten, bewirken beim Schwein gelegentlich vorübergehendes Fieber, Erbrechen, Zittern, Antriebslosigkeit oder Inkoordinationen. In seltenen Fällen kam es bei trächtigen Sauen zum Abort.
 
Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermassen definiert:
-Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen)
-Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)
-Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)
-Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)
-Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschliesslich Einzelfallberichte).
 

4.7   

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Kann während der Trächtigkeit und Laktation angewendet werden.
 

4.8   

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Nicht gleichzeitig mit bakteriostatischen Antibiotika anwenden.
 
 
Vor Gebrauch gut schütteln.
Rind:4 ml/100 kg Körpergewicht (KGW) (1.2 Mio. U.I.) i.m.
Schaf, Schwein:0.5 ml/10 kg KGW (150'000 U.I.) i.m.
Hund:0.1 ml/kg KGW (30'000 U.I.) i.m., s.c.
Katze:0.1 ml/kg KGW (30'000 U.I.) s.c.
 
Je nach Wirkung kann die Behandlung in 24 h-Intervallen bis zu 5 Mal wiederholt werden. Wiederholte Injektionen müssen an verschiedenen Stellen durchgeführt werden. Bei Rindern nicht mehr als 20 ml pro Injektionsstelle injizieren.
 

4.10

Überdosierung (Symptome, Notfallmassnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich

Für dieses Tierarzneimittel gibt es keine Untersuchungen zu Überdosierungen. Allfällige Folgen sind symptomatisch zu therapieren.
 
 
Rind/Schaf
Essbare Gewebe:4 Tage
Milch:4 Tage
  
Schwein
Essbare Gewebe:5 Tage
 

5      

PHARMAKOLOGISCHE EIGENSCHAFTEN

Pharmakotherapeutische Gruppe: Betalaktamaseempfindliche Penicilline
ATCvet-Code: QJ01CE09
 

5.1   

Pharmakodynamische Eigenschaften

Procacillin® wirkt gegen Mikroorganismen, welche auf Penicillin empfindlich reagieren. Die Wirkung auf gram-positive aerobe Bakterien wurde in vitro u.a. an Staphylococcus aureus, den meisten Corynebakterien und an Erysipelothrix spp. nachgewiesen. Von den gram-positiven anaeroben Bakterien reagieren die meisten Clostridienarten empfindlich.
In vitro war Procacillin® auch gegen einige gram-negative Bakterien wie Pasteurella multocida und Actinobacillus pleuropneumoniae wirksam.
 

5.2   

Angaben zur Pharmakokinetik

Nach intramuskulärer oder subkutaner Verabreichung wird der Wirkstoff Benzylpenicillin protrahiert freigesetzt (Depotwirkung). Maximale Wirkstoffkonzentrationen werden bei Rindern nach 2 - 4 Stunden, bei Schweinen nach 3 Stunden und beim Hund nach 8 - 10 Stunden erreicht. Es werden langanhaltende Wirkstoffspiegel von 24 - 36 Stunden erzielt. Nach Absorption verteilt sich Procain-Penicillin gut in der extrazellulären Flüssigkeit und wird fast vollständig über die Nieren ausgeschieden.
 

5.3   

Umweltverträglichkeit

Keine Angaben.
 

6      

PHARMAZEUTISCHE ANGABEN

6.1   

Verzeichnis der sonstigen Bestandteile

Lecithinum
Povidonum K30
Dinatrii edetas
Natrii citras dihydricus
Kalii dihydrogenophosphas
Methylis parahydroxybenzoas (E 218)
Natrii hydroxidum
Acidum phosphoricum
Aqua ad iniectabilia
 

6.2   

Wesentliche Inkompatibilitäten

Da keine Kompatibilitätsstudien durchgeführt wurden, darf dieses Tierarzneimittel nicht mit anderen Tierarzneimitteln gemischt werden.
 

6.3   

Dauer der Haltbarkeit

Haltbarkeit des Tierarzneimittels im unversehrten Behältnis: 36 Monate
Haltbarkeit nach erstmaligem Öffnen/Anbruch des Behältnisses: 4 Wochen
 

6.4   

Besondere Lagerungshinweise

Im Kühlschrank lagern (2°C - 8°C). Vor Licht schützen.
Vor Frost schützen.
 

6.5   

Art und Beschaffenheit des Behältnisses

PET-Flasche mit Gummistopfen und Aluminiumbördelkappe
Packungsgrösse:
Flasche zu 100 ml in einer Faltschachtel
 

6.6   

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Entsorgung nicht verwendeter Tierarzneimittel oder bei der Anwendung entstehender Abfälle

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den geltenden Vorschriften zu entsorgen.
 

7      

ZULASSUNGSINHABER

MSD Animal Health GmbH
Werftestrasse 4, 6005 Luzern
 

8      

ZULASSUNGSNUMMER(N)

Swissmedic 53611 029 100 ml
Abgabekategorie B: Abgabe auf tierärztliche Verschreibung
 

9      

DATUM DER ERTEILUNG DER ERSTZULASSUNG / ERNEUERUNG DER ZULASSUNG

Datum der Erstzulassung:19.12.1996
Datum der letzten Erneuerung:17.06.2021
 

10    

STAND DER INFORMATION

22.09.2021
 

VERBOT DES VERKAUFS, DER ABGABE UND / ODER DER ANWENDUNG

Nicht zutreffend.

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2022 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.