Trimethazol ad us. vet., Injektionslösung
PDF-Version:  Deutsch  Français 
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Werner Stricker AG

Injektionslösung gegen bakterielle Infektionen bei Kühen, Kälbern, Schweinen, Hunden und Katzen.

ATCvet-Code: QJ01EW11

 

Zusammensetzung

Sulfamethoxazolum 200 mg, Trimethoprimum 40 mg
N,N-Dimethylacetamidum, Natrii hydroxidum, Aqua ad iniectabilia, Conserv.: Alcohol benzylicus 9 mg, Glyceroli formalum, ad solut. pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Sulfamethoxazol - Trimethoprim
 

Eigenschaften / Wirkungen

Bei der Anwendung von Trimethazol ad us. vet. wird der bekannte Synergismus von Trimethoprim und Sulfamethoxazol ausgenutzt. Die beiden Komponenten wirken auf verschiedene Stellen des Bakterienstoffwechsels ein und blockieren das Enzymsystem an zwei unterschiedlichen Stellen. Sulfamethoxazol wirkt als Antagonist auf die Verwertung der p-Aminobenzoesäure, während das Trimethoprim die für die Nucleinsäuresynthese notwendige Bildung von Folsäure hemmt.
 

Indikationen

Infektionen der Atemwege, des Verdauungstraktes und des Urogenitalsystems bei Kühen, Kälbern, Schweinen, Hunden und Katzen. Ferner bei Puerperalerkrankungen, MMA-Syndrom der Schweine und infektiösen Erkrankungen der Gliedmassen. Die antibakterielle Wirkung erstreckt sich auf ein weites Spektrum grampositiver und gramnegativer Keime.
 
Richtdosierung: 150 - 300 mg Gesamtwirkstoff (0,6 - 1,2 ml) pro 10 kg Körpergewicht.
Bei Kühen ist diese Menge alle 6 Stunden zu verabreichen.
Im allgemeinen empfehlen wir folgende Verabreichungsarten:
Kühe, Kälber, Schweine: i.m. oder langsam i.v.
Hunde: subcutan oder ausnahmsweise i.m.
Katzen: subcutan
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen:

Niereninsuffizienz, schwere Leberschäden und Sulfonamidüberempfindlichkeit
 

Vorsichtsmassnahmen:

Bei 10facher Überdosierung tritt bei Katzen eine Überproduktion von Speichel, Lethargie und Anorexie ein, die nach Beendigung der Behandlung spontan wieder zurückgehen. Bei der intravenösen Injektion ist das Aspirieren von Blut in die Spritze zu vermeiden.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Für Kühe, Kälber und Schweine:
Muskelfleisch und Milch:3 Tage
Injektionsstelle, Niere und Leber:5 Tage
 

Sonstige Hinweise

Vor Kinderhänden geschützt aufbewahren.
Bei Raumtemperatur (15 - 25°C) lagern.
Aufbrauchfrist nach Entnahme der ersten Dosis: 1 Woche.
 

Packungen

Flaschen zu 100 ml

Abgabekategorie: A

Swissmedic Nr. 50'361

Informationsstand: 06/2003

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.