Cyclosol LA ad us. vet., Injektionslösung
PDF-Version:  Deutsch  Français 
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz

Dr. E. Graeub AG

Antibiotikum für Rinder, Schafe, Ziegen und Schweine

ATCvet-Code: QJ01AA06

 

Zusammensetzung

Oxytetracyclinum 200 mg ut oxytetracyclinum dihydricum, povidonum, magnesii oxidum leve, ethanol­aminum, 1-methyl-2-pyrrolidonum, aqua ad iniectabilia,
antiox.:
Natrii hydroxymethansulfinas dihydricus 5 mg, ad solutionem pro 1 ml.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Oxytetracyclin
 

Eigenschaften / Wirkungen

Cyclosol LA ist eine in vivo bakteriostatisch wirkende Oxytetracyclin-Injektionslösung mit rasch eintretender und langdauernder Wirkung. Oxytetracyclin ist wirksam gegen grampositive und gramnegative Bakterien, einige Mykoplasmenarten, Rickettsien, Chlamydien, Spirochäten, Leptospiren und Actinomyceten. Schmerzen und Irritationen an der Injektionsstelle sind gering.
 

Pharmakokinetik

Nach intramuskulärer Verabreichung ist die Bioverfügbarkeit von Oxytetracyclin hoch. Bereits eine halbe Stunde nach der Injektion werden wirksame Konzentrationen erreicht. Innerhalb von 2 bis 8 Stunden werden die maximalen Serumkonzentrationen erreicht. Oxytetracyclin verteilt sich nach systemischer Verabreichung ungleichmässig im Organismus. Die höchsten Konzentrationen findet man in Niere, Dünndarm und Leber. Oxytetracyclin wird in kalzifizierenden Geweben fixiert, Restmengen aus Injektionsstellen werden nur verzögert resorbiert. Nach einer einmaligen Injektion liegen während 3 bis 5 Tagen therapeutische oder prophylaktische Wirkspiegel vor. Oxytetracyclin unterliegt dem enterohepatischen Kreislauf. Es wird in antimikrobiell aktiver Form vor allem über den Harn sowie über Fäzes, Milch und Galle ausgeschieden.
 

Indikationen

Prophylaxe und Therapie von Infektionskrankheiten, welche durch Oxytetracyclin-empfindliche Keime bedingt sind. Die Anwendung von Cyclosol LA empfielt sich in allen Fällen, in denen mehrtägige antibiotische Behandlung angezeigt ist.
 

Rinder, Schafe, Ziegen

Prophylaxe und Therapie von Pneumonien, Bronchitiden, Mastitiden, Puerperalinfektionen, postoperativen Infektionen, Gelenkinfektionen, Wundinfektionen und Nabelinfektionen.
 

Schweine

Prophylaxe und Therapie von Pneumonien, Bronchitiden, MMA-Syndrom, Gelenkinfektionen, postoperative Infektionen, Wundinfektionen und Nabelinfektionen.
 
Rinder, Schafe, Ziegen, Schweine: 1 ml Cyclosol LA pro 10 kg KGW (= 20 mg Oxytetracyclin pro kg KGW).
Eine Wiederholung der Behandlung ist, falls erforderlich, bei Rindern, Schafen und Ziegen frühestens nach 4 Tagen, bei Schweinen frühestens nach 2 bis 3 Tagen durchzuführen.
 
Cyclosol LA intramuskulär verabreichen, bei Ferkeln auch subkutan in die Kniefalte.
 
Rinder, Schweine: pro Injektionsstelle nicht mehr als 20 ml, vorzugsweise tief in die Nackenmuskulatur injizieren.
 
Schafe, Ziegen: bei Tieren mit mehr als 50 kg KGW empfielt sich die Verteilung der Dosis auf 2 Injektionsstellen.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Schwere Leber- und Nierenfunktionsstörungen, Infektionen mit tetracyclinresistenten Keimen.
 

Vorsichtsmassnahmen

Langzeitmedikation mit hoher Dosierung während der Trächtigkeit vermeiden.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Intramuskuläre und subkutane Verabreichung kann - je nach Tierart unterschiedlich ausgeprägt - zu Sensibilitätsstörungen und lokalen Entzündungsreaktionen führen. Die Anwendung im Wachstumsalter erfordert eine strenge Indikationsstellung, da Oxytetracyclin die Kalzifizierung hemmt und zu einer Braun-Gelb-Färbung der Zähne führt.
 
Essbare Gewebe:14 Tage
Injektionsstelle:21 Tage
Milch:4 Tage
 

Wechselwirkungen

Wegen der bekannten Interferenz mit Tetracyclinen sollten Arzneimittel mit polyvalenten Kationen (Ca++, Mg++, Fe+++) vor der Anwendung nicht mit Cyclosol LA gemischt werden. Es besteht ein potentieller Antagonismus zwischen Tetracyclinen und bakterizid wirksamen Antibiotika.
 

Sonstige Hinweise

Vor Licht geschützt und nicht über 25°C aufbewahren.
Nicht einfrieren.
Aufbrauchsfrist nach erster Entnahme: 4 Wochen. Auf jeder Packung ist das Verfalldatum angegeben; das Präparat soll nicht über dieses Datum hinaus verwendet werden.
 

Packungen

Flasche zu 100 ml

Abgabekategorie: A

 

Hersteller

euroVet Animal Health

Swissmedic Nr. 48'922

Informationsstand: 11/2004

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.