Vetacortyl® ad us. vet., Injektionssuspension
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz

Vetoquinol AG

Depot-Corticosteroid für Hunde und Katzen

ATCvet-Code: QH02AB04

 

Zusammensetzung

Methylprednisoloni-21-acetas 40 mg, Macrogolum 4000, Polysorbatum 80, Natrii chloridum, Natrii acetas trihydricas, Acidum aceticum glaciale, Conserv.: E 216 0.2 mg, E 218 1.2 mg, Aqua ad injectabilia ad 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Methylprednisolon
 

Eigenschaften / Wirkungen

Methylprednisolon ist ein synthetisches, nicht fluorhaltiges Glucocorticoid.
Die geringe Wasserlöslichkeit des Moleküls ergibt eine Depot-Wirkung von ca. 3 Wochen. Im Blut wird Methylprednisolonacetat hydrolysiert und dabei die aktive Fraktion freigesetzt: Methylprednisolon (MPS).
Die Glucocorticoidwirkung charakterisiert MPS:
-Hemmwirkung auf der Hypothalamus-Hypophyse-Nebennieren-Achse.
-Entzündungshemmende Wirkung/Involution der lymphoiden Organe. Diese ist 5mal so gross wie mit Cortison oder Hydrocortison.
-Interferenzimmunität mit Überempfindlichkeitsreaktionen oder Immunitätswirkung als Reaktion des Gewebes.
-Positive Wirkung auf den Kohlehydrat-Stoff­wechsel: Vermehrung der Glykämie und der Leberglycogenbildung.
-Positive Wirkung auf den Wasser- und Mineral-Stoffwechsel: hemmt die Aktivität von Vitamin D, vermindert Ca im Serum.
 
MPS hat keine mineralcorticoide Wirkung, d.h.:
-keine Wasser- bzw. Natrium-Retention
-schwacher Kalium-Verlust
 

Indikationen

Depot-Corticoid zur symptomatischen Behandlung von pruriginösen und exsudativen Dermatosen. Entzündungen der Gelenke und Muskeln, rheumatische Erkrankungen.
 
Zur intramuskulären, subcutanen, intrasynovialen und subkonjunktivalen Anwendung
Die Applikation von 2,2 - 2,7 mg MPS pro kg KGW entspricht bei:
Hunden: intramuskulär, subkonjunktival, intrasynovial: 1 ml pro 15 - 18 kg KGW
Katzen: subkutan: 0,3 ml pro 4,5 - 5,5 kg KGW
Die Behandlung kann je nach Stärke der behandelten Symptome wiederholt werden (durchschnittlich einmal pro Woche).
Bei intramuskulärer Anwendung genügt oft eine Injektion, um eine Wirkungsdauer von ca. 3 Wochen zu erreichen.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Diabetes, Glaukom, Trächtigkeit, Osteoporose, Herz- und Nieren-Erkrankungen, ältere Tiere.
 

Vorsichtsmassnahmen

Vetacortyl darf nicht intravenös injiziert werden. Angegebene Dosierung nicht überschreiten.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Die Nebenwirkungen von MPS sind die gleichen wie bei allen Glucocorticoiden:
Hypocorticismus, Cushing Syndrom, Diabetes, Lebervergrösserung, Infektionsfördernde Nebenwirkungen.
 

Sonstige Hinweise

Physikalische oder chemische Inkompatibilitäten sind keine bekannt. Vor Gebrauch gut schütteln.
Vor Kinderhänden geschützt aufbewahren!
Aufbrauchsfrist nach erster Entnahme: 28 Tage.
Bei Raumtemperatur (15 - 25C°) lagern.
 

Packungen

Flasche mit 5 ml Injektionssuspension

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Vétoquinol SA
Spécialités pharmaceutiques Vétérinaires
70204 Lure Cedex (France)

Swissmedic Nr. 48'281

Informationsstand: 04/2007

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.