mdi-book-open-variant Impressum mdi-help Hilfe / Anleitung mdi-printer Webseite ausdrucken mdi-bookmark Bookmark der Webseite speichern mdi-magnify Suche & Index Tierarzneimittel mdi-sitemap Sitemap CliniPharm/CliniTox-Webserver mdi-home Startseite CliniPharm/CliniTox-Webserver mdi-email Beratungsdienst: Email / Post / Fax / Telefon

1      

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Inorgan ad us. vet., Pulver für Rinder, Schafe, Schweine
 

2      

QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG

Wirkstoffe:
100 g Pulver enthalten:
Aluminii subsalicylas23 g
Sulfaguanidinum6 g
 
Sonstige Bestandteile:
Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie unter Abschnitt 6.1.
 

Wissenschaftliche Hintergrunddaten (CliniPharm Wirkstoffdaten)

○ Aluminiumsalicylat ● Sulfaguanidin
 

3      

DARREICHUNGSFORM

Beige-graues, feines Pulver zum Eingeben
 

4      

KLINISCHE ANGABEN

4.1  

Zieltierart(en)

Rinder, Schafe und Schweine
 

4.2   

Anwendungsgebiete unter Angabe der Zieltierart(en)

Idiopathische und symptomatische Gastroenteritiden mit Diarrhoe, bei spezifischer bakterieller und unspezifischer Genese; auch bei Diarrhöen toxischer oder unsicherer Genese.
 

4.3   

Gegenanzeigen

Keine.
 

4.4   

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Keine.
 

4.5   

Besondere Warnhinweise für die Anwendung

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Anwendung bei Tieren
Nicht zutreffend.
Besondere Vorsichtsmassnahmen für den Anwender
Nicht zutreffend.
 

4.6   

Nebenwirkungen (Häufigkeit und Schwere)

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Keine bekannt.
 

4.7   

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Keine Angaben.
 

4.8   

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Oral zu verabreichende systemisch wirksame Arzneimittel sollten nicht gleichzeitig mit Inorgan verabreicht werden. Aufgrund der absorbierenden Komponente (Bolus alba) in Inorgan ist in solchen Fällen eine vorübergehend reduzierte Bioverfügbarkeit nicht ausgeschlossen.
 

4.9      Dosierung und Art der Anwendung

Rind100 g (½ Beutel täglich)
Kalb50 - 75 g täglich
Schwein, Schaf50 g täglich
Ferkel, Lamm15 - 20 g (6 - 8 Messlöffel) täglich
 
1 Messlöffel gestrichen voll enthält 2,5 g
 
Täglich mit dem Futter oder mit Flüssigkeit (Fleischbrühe) verabreichen.
 

4.10

Überdosierung (Symptome, Notfallmassnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich

Keine Angaben.
 
 
Essbare Gewebe:12 Stunden
Milch:0 Tage
 

5      

PHARMAKOLOGISCHE EIGENSCHAFTEN

Pharmakotherapeutische Gruppe: Polyvalentes Antidiarrhoicum, Intestinales Antiinfektivum, Sulfonamide
ATCvet-Code: QA07AB03
 

5.1   

Pharmakodynamische Eigenschaften

Inorgan ist aufgrund seiner antibakteriellen und adstringierenden Wirkung ein polyvalentes Antidiarrhoicum. Bakteriell bedingte Gastroenteritiden werden durch Sulfaguanidin bekämpft. Das Adstringentium Aluminiumsalicylat wirkt auf die Darmmucosa antiphlogistisch und sekretionsbeschränkend. Die adstringierende Wirkung behindert die Passage von Bakterien aus dem Darm in das Blut. Gegen Intoxikationen vom Darm her enthält Inorgan Bolus alba. Dieses Adsorbens durchmischt sich mit dem Darminhalt und macht die Toxine durch Anlagerung unschädlich.
 

5.2   

Angaben zur Pharmakokinetik

Inorgan ist als Antidiarrhoicum auf eine primär lokale Wirksamkeit im Magen-Darmtrakt konzipiert. Salicylat wird im Darm zum grössten Teil gespalten und in das nicht resorbierbare AI-Hydroxydgel umgewandelt. Sulfaguanidin ist ein schwer resorbierbares Sulfonamid. Es entfaltet seine Wirkung daher primär im Magen-Darm-Kanal. Ein geringer Teil der applizierten Dosis wird resorbiert, aus diesem Grund wurde für Inorgan eine Absetzfrist festgesetzt.
 

5.3   

Umweltverträglichkeit

Keine Angaben
 

6      

PHARMAZEUTISCHE ANGABEN

6.1   

Verzeichnis der sonstigen Bestandteile

Tanninum
Kaolinum ponderosum
Saponinum
Silica colloidalis anhydrica (Aerosil)
 

6.2   

Wesentliche Inkompatibilitäten

Oral zu verabreichende systemisch wirksame Arzneimittel sollten nicht gleichzeitig mit Inorgan verabreicht werden. Aufgrund der absorbierenden Komponente (Bolus alba) in Inorgan ist in solchen Fällen eine vorübergehend reduzierte Bioverfügbarkeit nicht ausgeschlossen.
 

6.3   

Dauer der Haltbarkeit

Haltbarkeit des Tierarzneimittels im unversehrten Behältnis: 4 Jahre
 

6.4   

Besondere Lagerungshinweise

Bei Raumtemperatur lagern (15°C - 25°C).
Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.
 

6.5   

Art und Beschaffenheit des Behältnisses

Schachtel mit PET-LDPE-Plastikbeutel zu 200 g
 

6.6   

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Entsorgung nicht verwendeter Tierarzneimittel oder bei der Anwendung entstehender Abfälle

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den geltenden Vorschriften zu entsorgen.
 

7      

ZULASSUNGSINHABERIN

Vetoquinol AG
Freiburgstrasse 255
3018 Bern
+41 (0)31 818 56 56
info.switzerland@vetoquinol.com
 

8      

ZULASSUNGSNUMMER(N)

Swissmedic 35`932 038 200 g Pulver
Abgabekategorie B: Abgabe auf tierärztliche Verschreibung
 

9      

DATUM DER ERTEILUNG DER ERSTZULASSUNG / ERNEUERUNG DER ZULASSUNG

Datum der Erstzulassung:03.03.1972
Datum der letzten Erneuerung:13.10.2020
 

10    

STAND DER INFORMATION

23.12.2020
 

VERBOT DES VERKAUFS, DER ABGABE UND / ODER DER ANWENDUNG

Nicht zutreffend.

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

© 2022 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie

Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.