Neo-M-Salbe ad us. vet., Salbe in Injektoren
PDF-Version:  Deutsch  Français 
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Dr. E. Graeub AG

Euterinjektoren für Kühe

ATCvet-Code: QJ51RC23

 

Zusammensetzung

Benzylpenicillinum procainum 1 Mio. U.I., Neomycinum (ut N. sulfas) 350 mg, Retinoli palmitas 10'000 U.I., Paraffinum liquidum, Vaselinum album, Alcoholes adipis lanae, Alcoholes cetylicus et stearylicus.
Conserv.: E 216 15 mg, E 218 35 mg, pro vase 10 g
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Neomycin - Penicillin G-Procain - Retinol
 

Eigenschaften / Wirkungen

Die Wirkung von Procain-Penicillin auf Streptokokken und nicht Beta-Laktamase-bildende Staphylokokken wird durch Neomycin ergänzt, welches zusätzlich auch gegen die meisten gramnegativen Bakterien und penicillinresistente Beta-Laktamase-bildende Staphylokokken wirkt.
Vitamin A wirkt epithelschützend.
 

Indikationen

Therapie von Mastitiden, verursacht durch Penicillin‑ / Neomycin-empfindliche Keime: Streptokokken, Gelb-Galt-Streptokokken, Staphylokokken, Mikrokokken, E. coli, A. pyogenes.
 

Dosierung / Anwendung

Dreimal im Abstand von 12 Stunden je einen Injektor in jedes erkrankte Viertel infundieren. Vorher gründlich ausmelken, um krankhaftes Eutersekret möglichst restlos zu entfernen. Zitzenkuppe desinfizieren. Injektoransatz sauber in den Strichkanal einführen. Nach Infusion Euter leicht massieren.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Rind: Milch, essbare Gewebe: 5 Tage.
 

Sonstige Hinweise

-Im Kühlschrank bei 2 - 8°C lagern.
-Medikament ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.
-Nur bis zum mit "Exp" bezeichneten Datum verwenden.
 

Packungen

8 und 100 Injektoren.

Abgabekategorie: A

Swissmedic Nr. 32'901

Informationsstand: 12/2008

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.