Totalin ad us. vet., Pulver
PDF-Version:  Deutsch  Français  Italiano 
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Werner Stricker AG

Pulver gegen Mangelerscheinungen, Aufzuchtkrankheiten bei Nutztieren

ATCvet-Code: QA11JB

 

Zusammensetzung

Tricalcii phosphas250 mg
Cupri sulfas pentahydricus1 mg
Ferrum oxydulatum nigrum6 mg
Iodum0,1 mg
Magnesii sulfas heptahydricus20 mg
Mangani (II) sulfas monohydricus25 mg
Natrii chloridum50 mg
Natrii dihydrogenophosphas dihydricus75 mg
Zinci sulfas monohydricus3 mg
Faex desenzymata siccata100 mg
Foeniculi fructus25 mg
Mineralia0,841 mg
Retinoli-acetas/palmitas1'000 U.I.
Cholecalciferolum340 U.I.
alfa-Tocopheroli acetas0,5 mg
Algae marinae300 mg
ad pulverem pro1 g
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

α-Tocopherol - Calciumphosphat tribasisch - Cholecalciferol - Eisen(III)-Oxid - Fenchelfrüchte - Iod - Kupfersulfat - Magnesiumsulfat - Mangansulfat - Meeralgen - Natriumchlorid - Natriumphosphat dibasisch - Retinol - Saccharomyces cerevisiae - Zinksulfat
 

Eigenschaften / Wirkungen

Die intensive Bodenbebauung und Futterproduktion führt zu einer einseitigen Elimination von Spurenelementen, die nur teilweise durch Düngung behoben werden kann. Die zunehmend verlangte Leistungssteigerung der Nutztiere erklärt die steigende Tendenz der Mangelerkrankungen. Oft ist es jedoch nicht möglich, den Mangel genau zu erkennen. Die Zusammensetzung von Totalin ist so gewählt, dass alle wichtigen Elemente in einer für den tierischen Körper sinnvollen Zusammensetzung vorhanden sind und durch das Zufüttern des Präparates ein bestehendes Defizit ausgeglichen werden kann. Sehr viele Dysfunktionen können so behoben oder einer spezifischen Behandlung zugänglich gemacht werden.
 

Indikationen

Gegen alle Mangelerscheinungen und Aufzuchtkrankheiten: Lecksucht, Zungenspielen, Osteomalazie, dystrophische Zustände, Osteoporose. Zur Auf­zucht der Jungtiere. Bei Brunst- und Konzeptionsstörungen. Prolapsus vaginae konstitutioneller Genese. Fördert die Legetätigkeit der Hühner.
 
-Grosstiere:
morgens und abends je 60 g
-Kälber, Fohlen und grosse Schweine:
morgens und abends 15 - 30 g
-Kleinere Schweine und Ziegen:
morgens und abends 10 - 20 g
-Ferkel und Zicklein:
einmal täglich 10 - 20 g
-Kaninchen und Geflügel:
1% ins Futter
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
keine
 

Sonstige Hinweise

Physikalische oder chemische Inkompatibilitäten sind keine bekannt.
Besondere Vorsichtsmassnahmen sind nicht erforderlich.
Trocken und bei Raumtemperatur (15° - 25°C) lagern.
Vor Kinderhänden geschützt aufbewahren!
Verwendbar bis zu dem auf der Packung aufgedruckten Datum.
 

Packungen

Beutel zu 1 kg, Säcke zu 5 kg, 10 kg und 25 kg
Totalin für Pferde in Kanistern zu 5 kg

Abgabekategorie: C

Swissmedic Nr. 14'254

Informationsstand: 06/2006

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.