Leitsubstanzen

Flavonoide (1-2%), Kaffeesäureester, Mineralstoffe (ca. 20%), Nitrat (Menge abhängig vom Stickstoffgehalt), Scopoletin (Cumarin), Sitosterol und sein 3-Glucosid, Glykoproteine, freie Aminosäuren, Vitamine, ätherisches Öl, Brennhaare mit Acetylcholin, Serotonin und Leukotrienen.
-Flavonoide: Quercetin, Kämpferol, Isohamnetin und deren 3-Rutinoside und 3-Glucoside.
-Kaffeesäureester: u.a. Kaffeoyläpfelsäure (nur in Urtica dioica, bis zu 1.6%), Chlorogensäure (in beiden Arten, bis zu 0.5%), Neochlorogensäure und freie Kaffeesäure.
-Mineralstoffe: u.a. Kalzium, Kalium, Silizium (z.T. als Kieselsäure = SiO2), Phosphor, Eisen, Magnesium, Mangan und Aluminium.
(EMA, 2010; ESCOP, 2003; Hagers Enzyklopädie, 2014; Hiller & Melzig, 2010; Reichling et al., 2016; Teuscher et al., 2012; Wichtl, 2009)
 
 
©2022 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.