Lamium maculatum (L.)L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
Deutsch    Gefleckte Taubnessel
Franzoesisch    Lamier tacheté
Italienisch    Falsa ortica macchiata
Schweizerisch    Urticla morta taclada
Englisch    Spotted dead-nettle; Spotted henbit; Purple dragon
 

Familie / Taxonomie

Lamiaceae (Lippenblütengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Unkraut- und Ruderalpflanze: Hecken, Wegränder, Schuttplätze; kollin-subalpin(-alpin); ganze Schweiz, ausser im Engadin; Europa, Westasien.
 

Beschreibung

20-50(-80) cm hohe, ausdauernde, krautige Pflanze; ± behaart.
Blätter:grün, herz-eiförmig, gestielt, oft lang zugespitzt, Rand: unregelmässig grob gezähnt.
Blüten:rosa bis purpurn, Krone: 2-3 cm lang, Unterlippe: weiss und rot gefleckt, 3-teilig, mit ausgerandetem Mittellappen, Oberlippe: aufrecht, helmförmig, aussen behaart, Kronröhre: gekrümmt, Staubbeutel: violettbraun, weissbärtig, mit orangegelbem Pollen; in quirligen Teilblütenständen in den oberen Blattwinkeln.
Blütezeit:April-September
Früchte:Klausen, Teilfrüchte: glatt, ca. 3 mm lang.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Lamium-Arten - ungiftig bis schwach giftig
Mentha-Arten - ungiftig
 

Giftige Pflanzenteile

Bisher sind in der Literatur keine Vergiftungsfälle beim Tier beschrieben worden. Nicht geeignet als Futter!
 

Weitere Lamium-Arten

Lamium album L. (Weisse Taubnessel) - ungiftig
 

Literatur

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.