Metricure® ad us. vet.
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

MSD Animal Health GmbH

Cefapirin - Suspension zur intrauterinen Behandlung. Für Kühe.

ATCvet: QG51AA05

 

Zusammensetzung

-Wirkstoff: Cefapirinum (ut Cefapirinum benzathinum) 500 mg
-Hilfsstoffe: Cetomacrogol 1000, Emulgin B1, Ricini oleum hydrogenatum, Mygliol 812N ad suspensionem pro vase 19 g
-galenische Form: Suspension zur intrauterinen Anwendung
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Cefapirin
 

Eigenschaften / Wirkungen

Cefapirin, ein Cefalosporin der ersten Generation, ist ein Breitspektrum-Antibiotikum mit bakterizider Wirkung gegen grampositive und gewisse gramnegative Bakterien. Aus dem infizierten Uterus werden am häufigsten Actinomyces pyogenes sowie gramnegative obligate Anaerobier wie Bacteroides spp. und Fusobacterium necrophorum isoliert.
Daneben finden sich, in abnehmender Reihenfolge, E. coli, Staphylokokken, Streptokokken, Proteus spp. und Clostridium spp.
Cefapirin ist Staphylokokken-Penicillinase resistent und wirksam bei anaeroben Verhältnissen, wie sie unter den oben erwähnten Bedingungen vorherrschen. Nach einmaliger Behandlung mit Metricure® beträgt die Cefapirin-Konzentration im Endometrium während mindestens 24 Stunden mehr als die MHK (MIC) der meisten bei Endometritiden 14 Tage post partum relevanten Bakterienstämme (Actinomyces pyogenes, Fuso­bacterium spp., pigmentbildende gramnegative Anaerobier, gallelösliche Bacteroides spp., Staphylococcus spp. und Streptococcus spp.).
 
Die Suspension ist leicht anwendbar, gut verträglich und bewirkt eine rasche Diffusion des Wirkstoffs ins Endometrium.
 

Indikationen

Subakute und chronische Endometritis bei Kühen frühestens 14 Tage post partum, verursacht durch Cefapirin-empfindliche Bakterien. Metricure® kann auch in Fällen von wiederholtem Umrindern (mehr als drei erfolglose Besamungen) verwendet werden, wenn Verdacht auf eine bakterielle Uterusinfektion besteht.
 
Der Inhalt eines Metricure®-Injektors wird mit einem Wegwerfkatheter intrauterin appliziert.
Meistens genügt eine Behandlung für eine vollständige Heilung.
Bei Tieren, welche besamt wurden, Metricure® einen Tag nach der Besamung verwenden.
Im Falle von Pyometra wird eine Vorbehandlung mit Prostaglandinen empfohlen. Dadurch kommt es zu einer Luteolyse und zur Entleerung des Uterusinhalts.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Cefalosporin-Allergie
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Milch:0 Tage
Essbare Gewebe:24 Stunden
 

Wechselwirkungen

Nicht zusammen mit anderen Antibiotika intrauterin verabreichen.
 

Sonstige Hinweise

Bei Raumtemperatur (15° - 25°C) lagern.
Arzneimittel, für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

Uterussuspension: 12 Injektoren à 19 g

Abgabekategorie: A

Swissmedic Nr. 54'914

Informationsstand: 09/2009

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.