Porcilis® Glässer ad us. vet.
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

MSD Animal Health GmbH

Inaktivierter Impfstoff gegen Hämophilus parasuis (Glässer'sche Erkrankung); für Schweine

ATCvet: QI09AB07

 

Zusammensetzung

Eine Dosis (2 ml) enthält:
-200 mg inaktivierte Keime von Hämophilus parasuis Serotyp 5, Stamm 4800
-150 mg dl-α-Tocopherol Acetat (Adjuvans)
-Spuren von Formaldehyd
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Haemophilus parasuis
 

Eigenschaften / Wirkungen

Der Impfstoff enthält ganze, inaktivierte Zellen von Haemophilus parasuis, Stamm 4800. Dieser Stamm vom Serotyp 5, einem der virulentesten Serotypen, wird am häufigsten bei Fällen von Polyserositis, Arthritis oder Septikämie isoliert. Die Bakterienzellen werden mit Formalin inaktiviert, wovon im Endprodukt noch Spuren nachweisbar sind.
Der Impfstoff schützt vor der Glässerschen Krankheit der Schweine. Eine belastbare Immunität tritt 2 Wochen nach vollendeter Grundimmunisierung ein. Diese Immunität hält 14 Wochen an.
 

Indikationen

Aktive Immunisierung von Schweinen gegen Haemophilus parasuis.
 

Dosierung / Anwendung   

Dosis:2 ml
Anwendung:intramuskuläre Injektion hinter dem Ohr
 

Impfschema

Grundimmunisierung:

2 Impfungen im Abstand von 2 Wochen ab der 5. Lebenswoche
 

Schweine, die verstellt werden:

1. Impfung:4 - 6 Wochen vor Verstellen
2. Impfung:2 - 3 Wochen vor Verstellen
 

Gesamtbestand eines Betriebes:

2 Impfungen im Abstand von 3 Wochen
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Nur gesunde Schweine impfen.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Vaccinovigilance-Meldung erstatten
 
Einige Stunden nach der Impfung kann vorübergehend eine Erhöhung der Körpertemperatur oder ein generalisiertes Unwohlsein auftreten. An der Einstichstelle kann gelegentlich eine schmerzlose, rötliche Schwellung von bis zu 7 cm Durchmesser auftreten, welche sich spätestens nach 3 Tagen rückbildet.
Falls unerwünschte Wirkungen auftreten, insbesondere solche, die nicht aufgeführt sind, melden Sie diese unter www.vaccinovigilance.ch.
 

Absetzfristen   

Keine
 

Wechselwirkungen

Da keine entsprechenden Studien durchgeführt wurden wird empfohlen, innerhalb von 14 Tagen vor oder nach der Impfung keine anderen Impfstoffe anzuwenden.
 

Sonstige Hinweise

Zu beachten

-Vor Gebrauch den Impfstoff auf Raumtemperatur (15° - 25°C) erwärmen und kräftig schütteln. Während der Anwendung soll das Schütteln von Zeit zu Zeit wiederholt werden.
-Angebrochene Fläschchen sofort verwenden, allfällige Reste einer Schadstoffsammelstelle übergeben.
-Nicht mit anderen Impfstoffen mischen.
-Der Impfstoff darf trächtigen Sauen verabreicht werden.
 

Warnung

Bei versehentlicher Selbstinjektion sofort einen Arzt aufsuchen und ihm diese Packungsbeilage vorlegen.
 

Lagerung

Im Kühlschrank (2° - 8°C) lagern. Vor Licht und Frost schützen.
 
Arzneimittel, für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

Flaschen zu 50 ml (25 Dosen)

Abgabekategorie: B

IVI Nr. 1579

Informationsstand: 03/2010

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.