Bovilis® Blackleg ad us. vet.
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

MSD Animal Health GmbH

Inaktivierter Impfstoff gegen Rauschbrand (Clostridium chauvoei); für Rinder

ATCvet: QI02AB01

 

Zusammensetzung

1 Dosis (2 ml) enthält:
Clostridium chauvoeije 2.5 × 108 inaktivierte Keime und Toxoid der Stämme 655, 656, 657, 658, 1048
Aluminiumhydroxid (adjuvans)400 mg
Thiomersal (conservans)0.26%
Formalin (Inaktivie­rungs­mittel)< 4 mg
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Clostridium chauvoei
 

Eigenschaften / Wirkungen

Rauschbrand tritt in der Schweiz als typisch örtliche Weidekrankheit in Gebirgsgegenden auf. Empfänglich sind v.a. Rinder im Alter von ¼ bis 4 Jahren. Bovilis® BLACKLEG enthält gereinigte Toxoide und mit Formalin inaktivierte Zellen von Cl. chauvoei, welche an das Adjuvans Aluminiumhydroxid adsorbiert sind. Der Impfstoff verleiht Rindern einen Schutz gegen Rauschbrand während der Weidesaison.
 

Indikationen

Aktive Immunisierung von Rindern gegen Rauschbrand.
 
Impfdosis: 2 ml
 
Anwendung: s.c. seitlich am Hals.
Den Impfstoff auf Raumtemperatur (15° - 25°C) bringen und vor Gebrauch gut schütteln. Die Verwendung einer Impfpistole wird empfohlen.
Das zur Applikation verwendete Injektionsbesteck darf nicht mit Alkohol oder anderen Desinfektionsmitteln sterilisiert werden.
Um die Bildung von lokalen Abszessen zu vermeiden, sollte bei stark verschmutzten Tieren die Injektionsnadel häufig ausgewechselt werden.
 

Impfschema

Die einmalige Impfung muss frühestens Anfang März und spätestens 2 Wochen vor dem Alpauftrieb erfolgen. Damit sind die Tiere während der Sömmerung vor einer Infektion mit Rauschbrand geschützt.
Wie bei den meisten inaktivierten Impfstoffen ist eine voll ausgebildete Immunität etwa 14 Tage nach der Impfung zu erwarten.
 
Wiederholungsimpfung: jährlich
 
Die Impfung während der Trächtigkeit ist unbedenklich.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Nur gesunde Tiere impfen.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Vaccinovigilance-Meldung erstatten
 
Bovilis® BLACKLEG kann eine vorübergehende Schwellung an der Impfstelle verursachen.
Wie allgemein nach Impfungen können allergische Reaktionen nicht vollständig ausgeschlossen werden.
Falls unerwünschte Wirkungen auftreten, insbesondere solche, die nicht aufgeführt sind, melden Sie diese unter www.vaccinovigilance.ch
 
Keine
 

Wechselwirkungen

Über die gleichzeitige Anwendung von Bovilis® Blackleg mit anderen Impfstoffen liegen keine Daten vor. Ob der Impfstoff vor oder nach Verabreichung eines anderen veterinärmedizinischen Produktes verwendet werden sollte, muss daher fallweise entschieden werden.
 

Sonstige Hinweise

Zu beachten

Aufbrauchfrist: 10 Stunden.
Angebrauchte Flaschen müssen am Ende des Arbeitstages vernichtet werden.
 

Lagerung

Im Kühlschrank (2° - 8°C) lagern. Vor Licht und Frost schützen.
 
Arzneimittel, für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

Flaschen à 50 ml

Abgabekategorie: B

IVI Nr. 1576

Informationsstand: 08/2017

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.