Plantago lanceolata L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Spitz-Wegerich; Spiesskraut, Lungenblattl oder Schlangenzunge
Franzoesisch    Plantain lancéolé
Italienisch    Piantaggine lanciuola
Schweizerisch    Plantagen lung; Plantagen lunghent; Plantagen lungaint; Plantagen lungaun
Englisch    English plantain; Narrowleaf plantain; Ribwort plantain
 

Familie / Taxonomie

Plantaginaceae (Wegerichgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Phytotherapeutischer Einsatz

Plantaginis lanceolatae folium
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: schwach giftig (+)
 

Verbreitung

Fettwiesenpflanze: Wiesen, Wegränder; kollin-subalpin(-alpin); ganze Schweiz; Europa, Asien.
 

Beschreibung

10-40 cm hohe, ausdauernde, krautige Pflanze.
Stängel:15-60 cm, niederliegend bis aufsteigend.
Blätter:grün, 3- bis 5-zählig, Teilblätter: verkehrt-eiförmig, am Grunde keilförmig, grob gezähnt, Stängelblätter: grösser als die grundständigen, sitzend oder sehr kurz gestielt.
Blüten:gelb, Durchmesser: ca. 1 cm, 4-zählig, einzeln auf 2-6 cm langen, dünnen Stielen.
Blütezeit:Juni-September
Früchte:Sammelsteinfrucht
 

Verwechslungsgefahr

Andere Potentilla-Arten - ungiftig
Ranunculus-Arten - schwach bis stark giftig
 

Giftige Pflanzenteile

Futterbaulicher Wert: in Anteilen bis etwa 10% wertvoll; Pflanze enthält Gerb- und Schleimstoffe, auch geringe Mengen an Aucubin und antibiotische Sbstanzen, die diätetisch günstig wirken; wird von allen Weidetieren gerne gefressen (Dietl & Jorquera, 2003).
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.