Lycopersicon esculentum Mill. - Botanik
Solanum lycopersicum L.
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Tomate; Liebesapfel; Paradiesapfel
Franzoesisch    Tomate
Italienisch    Pomodoro
Schweizerisch    Tomata
Englisch    Tomato
 

Familie / Taxonomie

Solanaceae (Nachtschattengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Kultur- und Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: giftig +
 

Verbreitung

Kulturpflanze: kultiviert und selten verwildert, Schuttplätze; kollin(-montan); Stammt aus Peru.
 

Beschreibung

40-120 cm hohe, ein-, zweijährige oder selten ausdauernde, krautige Pflanze; aufrecht oder niederliegend, drüsig behaart.
Blätter:dunkelgrün, sehr unregelmässig gefiedert, Teilblätter: grob gezähnt bis fiederteilig, am gleichen Blatt 1-6 cm lang.
Blüten:gelb, Durchmesser: 1.5-2 cm, Krone: mit kurzer Röhre und 5-6 schmalen, ausgebreiteten bis zurückgeschlagenen Zipfeln, Kelch: ± bis zum Grunde in lineale Zipfel geteilt; in seitenständigen, 3- bis 20-blütigen Blütenständen, auf abwärts gebogenen Stielen, Durchmesser 1.5-2 cm.
Blütezeit:Juli-Oktober
Früchte:leuchtend rote, saftige Beere, Durchmesser 2-10 cm.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Solanum-Arten
Solanum capsicastrum (Falsche Jerusalemkirsche, Korallenbäumchen) - giftig
Solanum wendlandii (Costa-Rica-Nachtschatten) - giftig
Solanum jasminoides (Jasminblütiger Nachtschatten) - giftig
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze, ausser die reifen Beeren (Tomaten).
 

Literatur

Abbildungen

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.